Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein, um unsere wöchentliche E-Mail mit frischen, aufregenden und durchdachten Inhalten zu erhalten, die Ihren Posteingang und Ihr Leben bereichern.
ב"ה

Paraschat Haasinu

Wochenabschnitt Haasinu
8. Tischrei 5781
September 26, 2020


Haftara:
Hosea 14:2-10; Micah 7:18-20
Haasinu in Kürze

Der Großteil des Tora-Abschnittes Haasinu (Hör Zu) besteht aus einem 70-Zeilen-langen "Lied", das Moses dem Volk Israel an seinem letzten Lebenstag präsentierte.

Moses ruft Himmel und Erde als Zeugen an und ermahnt das Volk: "Erinnert euch an die alten Tage / Bedenkt die Jahre der Generationen / Fragt euren Vater, und er wird es euch erzählen / eure Ältesten, und sie werden es euch berichten", wie G-tt sie in einer Wüste gegründet, sie zu einem Volk gemacht, sie als Seine eigene Nation ausgesucht und ihnen ein fruchtbares Land vermacht hat. In diesem Lied warnt Moses auch vor den Problemen der Fülle: "Jeschurun wurde dick und hat gestoßen / er ist dick, fett und rund geworden / er hat G-tt verlassen, Der ihn gemacht hatte / und er verschmähte den Fels seiner Erlösung" und die entsetzlichen daraus resultierenden Kalamitäten, die von Moses als das "Verstecken des Antlitzes G-ttes" beschrieben werden. Aber er verspricht, dass G-tt am Ende das Blut Seiner Diener sühnen und mit Seinem Volk und Land wieder versöhnt werden wird.

Diese Seite in anderen Sprachen