Enter your email address to get our weekly email with fresh, exciting and thoughtful content that will enrich your inbox and your life.

Betrachtungen für die Woche

Aktiva der heutigen Jugend
Dieser Schabbat ist "Schabbat Schuwa", der "Schabbat der Rückkehr". "Der Baal Tschuwa" – das ist jemand, der seine vorherige Lebensführung bereut und sich nun der Tora und den Mizwot zuwendet – sieht sich vor eine große Herausforderung gestellt ...
Eine bedeutungsvolle Woche
Jedes neue Jahr wird eingeleitet durch die Zehn Tage von Tschuwa (Rückkehr), die mit den beiden Tagen von Rosch Haschana beginnen und im Jom Kippur ihren Höhepunkt finden.
Erde und Himmel
"Lauscht, ihr Himmel, und ich will sprechen, und die Erde möge die Reden meines Mundes hören" (Deut. 32, 1) – Mit diesen Worten beginnt die dieswöchige Sidra Haasinu.
Rosch Haschana ist der "Geburtstag des Menschen", das Datum im jüdischen Kalender, an dem der Mensch geschaffen worden ist, letztes aller Lebewesen und dabei dasjenige, das auf dem höchsten Stand der Entwicklung steht.
Vom Wesen der Tschuwa
Dies ist alljährlich die Zeit, da die jüdische Gemeinschaft vom Geist der Tschuwa beseelt ist. Das alte Jahr klingt aus mit Tschuwa während der Slichot-Tage; das neue Jahr wird im gleichen Geiste durch die Zehn Bußtage eingeleitet ...
Als das Bet Hamikdasch (der Tempel) in Jerusalem bestand, fand dort einmal alle sieben Jahre eine glänzende Zeremonie statt, und zwar während der Sukkot-Festtage; diese wurde "Hakhel" genannt.