Enter your email address to get our weekly email with fresh, exciting and thoughtful content that will enrich your inbox and your life.

Gedanken zum Wochenabschnitt

Der Laternenanzünder
Als Rabbi Scholom DowBer von Lubawitsch sich im Jahr 1907 im Kurort Würzburg aufhielt, besuchte ihn eine Gruppe von Chassidim, um mit ihm den Schabbat zu verbringen.
Warum wir schlafen?
Jeden Tag schlafen die Menschen viele Milliarden Stunden. Wenn es 8 Milliarden Menschen auf der Welt gibt und jeder durchschnittlich 7,2 Stunden schläft – nun, rechnen Sie es aus.
Der schwebende Geist
Die Tora beginnt mit den bekannten, fröhlichen Worten: „Am Anfang schuf G–tt die Himmel und die Erde.“
Engel die Heilen
Auf den ersten Blick, warum erzählt uns die Tora dies? Was interessiert es uns, an welchem Tag die Fische oder an welchem Tag die Sterne erschaffen wurden?
Seid fruchtbar!
Mark Twain schrieb einmal ein Buch mit dem Titel “Briefe von der Erde”. Viele Jahre lang wurde der Druck verboten, weil das Buch sich mit liebgewonnenen Vorstellungen der Menschen kritisch auseinander setzte.
Seht das Licht
In den Büros von Unternehmen spricht man über ein legendäres Experiment, das vor einigen Jahren durchgeführt wurde, um Methoden der Leistungssteigerung zu testen.
Was ist ein Wunder?
Skeptiker finden immer einen Anlass, den Zweck und die Ziele der Religion zu kritisieren. Wunder sind zum Beispiel für sie etwas Ähnliches wie UFOs: Was wir nicht sehen, anfassen oder wissenschaftlich analysieren können, existiert eben nicht.
Im Anfang schuf ...
Zu Simchat Tora haben wir den jährlichen Zyklus der Toralesung abgeschlossen und auch sogleich mit den ersten Sätzen der Tora „Bereschit bara ..." („Im Anfang schuf ...") wieder begonnen.
Eine völlig neue Welt
Am Anfang schuf G-tt Himmel und Erde (Genesis 1:1). Reden wir zur Abwechslung ein wenig über Philosophie. Aus dem ersten Vers der Torah könnte man schließen, dass es einmal eine „Zeit“ gab, in der nichts existierte.
Ein vollkommener Tag
Hat G–tt sein Werk am oder vor dem siebten Tag vollendet? Dauerte die Schöpfung sechs oder sieben Tage? Unsere Weisen erläutern: Was fehlte der Welt noch?
Zimzum
Ein einzelner Mensch ist, so sagen unsere Weisen, nur „ein halber Körper.“ Der Mann wurde im Ebenbild G-ttes geschaffen, und das G-ttliche Ebenbild besitzt sowohl männliche, wie auch weibliche Aspekte.
Die Psychologie der Sünde
Wenn wir alle von Adam und Eva abstammen, ist anzunehmen, dass unsere positiven und negativen Eigenschaften, unsere Schwächen und Stärken auf unsere ersten Vorfahren zurückgehen.
Die Himmel und die Erde
"Am Anfang schuf G-tt die Himmel und die Erde." Um das mystische Licht zu entdecken, das diese Worte verbergen, müssen wir sie neu lesen.
Hat G-tt am Schabbat gearbeitet?
Juden, die den Schabbat einhalten, nehmen Rücksicht auf diese wöchentliche Unsicherheit, indem sie mit dem Schabbat etwas früher anfangen, als es nötig wäre.
Von Kain Lernen
Als Kain endlich seine Schuld eingestand und seine Sünde bereuen wollte, - was tat er? Er kaufte weder einen Alkoholladen auf, schloss sich ein, löschte das Licht und betrank sich, noch lebte Kain seine Schuld dadurch aus, indem weiter tötete, oder in Depression versank.
Seid fruchtbar und mehret euch
Die allererste Mizwa, die wir in der Tora finden, ist "fruchtbar zu sein und sich zu vermehren", wie es der Vers in Genesis zum Ausdruck bringt. Diese Mizwa wird als "große Mizwa" betrachtet und setzt in gewissen Fällen sogar andere Gebote außer Kraft.
Die zwei Köpfe der Schöpfung
Die Tora beginnt mit dem Vers: "Bereschit Bara Elokim Et Ha'Schamaim We'et Ha'Arez" - "Im Anfang erschuf G-tt Himmel und Erde" [Bereschit 1, 1]. 'Bereschit' ist also das erste Wort der Tora.
Die richtige Einstellung
Einem chassidischen Spruch zufolge hat dieser Schabbat enorme Auswirkung auf das ganze kommende Jahr. So lehrten die chassidischen Meister: So wie der Mensch sich zu Schabbat Bereschit vorfindet, eben so wird auch sein ganzes Jahr ablaufen!
Um Haaresbreite
Unser Wochenabschnitt schildert uns das Schöpfungswerk, wie es G-tt in sechs Tagen erschaffen hatte. Abschließend heißt es in der Thora: Da vollendete G-tt am siebten Tag seine Tätigkeit, welche Er vollbrachte. Aus dem Vers ergibt sich allerdings, dass G-tt das Schöpfungswerk am siebten Tag, am Schabbat, beendete!
Was der Rebbe sagte - Bereschit
Vor ungefähr 200 Jahren, als der Alter Rebbe (Rabbi Schneor Salman von Ljadi, Gründer der Chabad-Bewegung) damit begann, die Lehren des Chassidismus in Russland zu verbreiten, verstand die russische Obrigkeit diese neue Bewegung im Judentum nicht. Man dachte der Rebbe wollte eine Revolution gegen ihren Regenten, den Zar, anführen und so wurde der Alter Rebbe schließlich verhaftet.