1. Dem Sangmeister, ein Psalm von David.
2. Glücklich ist der Mensch, der an den Armen denkt; am Tag des Unglücks rettet der Ewige ihn.
3. Der Ewige beschützt ihn und erhält ihn, glücklich wird er im Land gepriesen, und Du lieferst ihn nicht nach dem Wunsch seiner Feinde aus.
4. Der Ewige stützt ihn in seinem Krankenbett; während seiner Krankheit wendest Du sein Bett.
5. Ich sage: „Ewiger, vergib mir! Heile meine Seele, denn ich habe gegen Dich gesündigt!“
6. Meine Feinde sprechen schlecht über mich: „Wann stirbt er? Wann verschwindet sein Name?“
7. Und kommt er [mich] zu besuchen, spricht er falsch, denn sein Herz sammelt Missetaten; geht er nach draußen, spricht er davon.
8. Zusammen flüstern alle gegen mich, meine Hasser; gegen mich ersinnen sie das Böse:
9. „Unheil ist über ihn ausgeschüttet; jetzt, da er so daliegt, wird er nicht mehr aufstehen.“
10. Auch der mir Nahestehende, dem ich vertraut habe, der mein Brot aß, hebt die Ferse gegen mich.
11. Aber Du, Ewiger, sei mir gnädig! Lass mich wieder aufstehen, damit ich es ihnen vergelte!
12. Daran erkenne ich, dass Du Wohlgefallen an mir hast, denn mein Feind jubelt nicht über mich.
13. Und ich, in meiner Einfalt hast Du mich gestützt und mich für immer vor Dich gestellt.
14. Gesegnet sei der Ewige, der Gott Israels, in alle Ewigkeit. Amen und Amen!