ב"ה

Schmini Azeret

Sukkot
Die Freude war schrankenlos

Zur Zeit des Tempels erreichten die Festlichkeiten von Sukkot ihren Höhepunkt in der grenzenlosen Freude, welche die Feier des Wasserschöpfens begleitete.
Es bedarf aller Arten

“Es bedarf aller Arten.” Dies ist die grundlegende Botschaft der Mitzwa der “vier Arten” – Etrog, Lulaw, Hadas, Arawa – über die wir zu Sukkot den Segen sprechen.
Was geschah an Sukkot?

Mehr als alles andere, suchen wir das Glück im Leben. Doch egal wie viel wir erreichen - materiell oder spirituell - für viele von uns scheint Glück schwer realisierbar zu sein.
Schmini Azeret
Regen und Tau
Am Fest Schmini Azeret beginnt Musaf mit einem besonderen Gebet um Regen. Von da an sprechen wir während der Wintermonate bis zum ersten Tag von Pessach in der Amida (im zweiten Segen, der geburot, „mächtige Taten“ heißt) die Worte Maschiw haruach umorid hageschem.
Simchat Tora
Tora Ziwa lanu Mosche Morascha Kehilat Jakob
In unserer Parascha, welche immer am Feiertag Simchat Tora gelesen wird, finden wir den folgenden wichtigen Satz: „Tora Ziwa Lanu Mosche Morascha Kehilat Jakob“ – „Die Tora wurde uns von Mosche befohlen (übermittelt), sie ist ein Erbe für die Gemeinschaft Jakobs“.
Mizwa Minute
Schmini Azeret & Simchat Tora
Zu Simchat Tora beenden und beginnen wir den jährlichen Toralesungs-Zyklus. Diese Leistung ruft unvergleichliche Freude in uns hervor.
Begegnung
Geschichtsstunde
Rund zwei Jahrzehnte lang waren Levi Jizchak Freiden und seine Kameras häufig zu Besuch in 770 Eastern Parkway, der New Yorker Synagoge des Lubawitscher Rebben. Eine bunte Mischung aus professioneller Photographie, Charme und ausgesprochener Chuzpa wirkten zusammen.
Magazin drucken
Neu bei de.chabad.org