1. Dankt dem Ewigen, denn Er ist gut, denn ewig währt Seine Güte.
2. Dankt dem Gott der Übernatürlichen, denn ewig währt Seine Güte.
3. Dankt dem Meister der himmlischen Heerscharen, denn ewig währt Seine Güte.
4. Dem, der allein große Wunder tut, denn ewig währt Seine Güte.
5. Dem, der die Himmel mit Einsicht erschafft, denn ewig währt Seine Güte.
6. Dem, der die Erde über die Wasser ausdehnt, denn ewig währt Seine Güte.
7. Dem, der die großen Lichter schafft, denn ewig währt Seine Güte,
8. die Sonne, um am Tag zu herrschen, denn ewig währt Seine Güte.
9. Den Mond und Sterne, um des Nachts zu herrschen, denn ewig währt Seine Güte.
10. Dem, der Ägypten samt seinen Erstgeborenen schlug, denn ewig währt Seine Güte.
11. Und Israel aus ihrer Mitte herausführte, denn ewig währt Seine Güte.
12. Mit starker Hand und ausgestrecktem Arm, denn ewig währt Seine Güte.
13. Dem, der das Schilfmeer in Stücke spaltete, denn ewig währt Seine Güte.
14. Und Israel hindurchführte, denn ewig währt Seine Güte.
15. Und Pharao und sein Heer ins Schilfmeer schleuderte, denn ewig währt Seine Güte.
16. Dem, der Sein Volk durch die Wüste führte, denn ewig währt Seine Güte.
17. Dem, der große Könige schlug, denn ewig währt Seine Güte.
18. Und mächtige Könige tötete, denn ewig währt Seine Güte.
19. Sichon, den Amoriter-König, denn ewig währt Seine Güte.
20. Und Og, den König von Baschan, denn ewig währt Seine Güte.
21. Und ihr Land als Erbe gab, denn ewig währt Seine Güte,
22. ein Erbe für Israel, Seinen Diener, denn ewig währt Seine Güte.
23. Dem, der Sich an unserer Erniedrigung erinnerte, denn ewig währt Seine Güte.
24. Und uns von unseren Unterdrückern befreite, denn ewig währt Seine Güte.
25. Dem, der allem Fleisch Nahrung gibt, denn ewig währt Seine Güte.
26. Dankt dem Gott des Himmels, denn ewig währt Seine Güte.