1. Ein Gebet von David. Ewiger, neige mir Dein Ohr zu, antworte mir, denn arm bin ich und bedürftig.
2. Behüte meine Seele, denn ich bin fromm; Du, mein Gott, befreie Deinen Diener, der Dir vertraut.
3. Sei mir gnädig, mein Herr, denn Dich rufe ich den ganzen Tag an.
4. Gib Freude in die Seele Deines Dieners, denn zu Dir, mein Herr, erhebe ich meine Seele.
5. Denn Du, mein Herr, bist gut und vergebend und überaus gütig zu allen, die Dich anrufen.
6. Ewiger, vernimm mein Gebet und erhöre die Stimme meines Flehens.
7. Am Tag meiner Not rufe ich Dich an, denn Du wirst mir antworten.
8. Niemand ist Dir gleich unter den Übernatürlichen, mein Herr, und nichts gleicht Deinen Taten.
9. Alle Völker, die Du gemacht hast, werden kommen und sich vor Dir verbeugen, mein Herr, und Deinem Name Ehre geben.
10. Denn groß bist Du und tust Wunder, Du allein, Gott.
11. Ewiger, lehre mich Deinen Weg, damit ich in Deiner Wahrheit wandle; eine mein Herz, Deinen Namen zu fürchten.
12. Dich will ich rühmen, mein Herr, mein Gott, mit meinem ganzen Herzen und Deinem Namen für immer Ehre geben.
13. Denn Deine Güte zu mir ist groß gewesen; meine Seele hast Du aus der Tiefe der Gruft gerettet.
14. Gott, bösartige Menschen haben sich gegen mich gestellt; eine Rotte Übermütiger hat meine Seele gesucht; sie beachten Dich nicht.
15. Du aber, mein Herr, bist ein barmherziger und gütiger Gott, langmütig und reich an Güte und Wahrheit.
16. Wende Dich mir zu und sei mir gütig; gewähre Deine Kraft Deinem Diener, und befreie den Sohn Deiner Dienerin.
17. Erweise mir ein Zeichen der Gunst, auf dass meine Feinde es sehen und beschämt werden, denn Du, Ewiger, stehst mir bei und tröstest mich.