1. Dem Sangmeister, auf der Gitit, von Korachs Söhnen, ein Psalm.
2. Wie lieblich sind Deine Wohnungen, Ewiger der Heerscharen.
3. Meine Seele sehnt sich und schmachtet nach den Höfen des Ewigen, mein Herz und mein Fleisch [begehren] dem lebendigen Gott zu singen.
4. Auch der Vogel hat ein Haus gefunden und die Schwalbe ein Nest für sich, wo sie ihre Jungen auf Deine Altäre legt, Ewiger der Heerscharen, mein König und mein Gott.
5. Glücklich sind die, die in Deinem Haus wohnen; für immer werden sie Dich rühmen.
6. Glücklich der Mensch, dessen Stärke in Dir ist; die Wege sind in ihren Herzen.
7. Für die, die durch das Tränental ziehen, bereitet Er Quellen, ihr Wegbegleiter hüllt sich in Segnungen.
8. Sie ziehen von Kraft zu Stärke, erscheinen vor Gott in Zion.
9. Ewiger, Gott der Heerscharen, erhöre mein Gebet, hör’ darauf, Gott Jakobs für immer.
10. Sieh’ auf unser Schild, Gott, schau’ auf das Gesicht Deines Gesalbten.
11. Denn besser einen Tag in Deinen Höfen als tausend [anderweitig]; lieber gehe ich im Haus meines Gottes umher, als dass ich in den Zelten von Frevlern wohnte.
12. Denn Sonne und Schild ist der Ewige, Gott; Gunst und Ehre gibt der Ewige, Gutes vorenthält Er nicht jenen, die in Einfalt wandeln.
13. Ewiger der Heerscharen, glücklich ist der Mensch, der Dir vertraut.