Here's a great tip:
Enter your email address and we'll send you our weekly magazine by email with fresh, exciting and thoughtful content that will enrich your inbox and your life, week after week. And it's free.
Oh, and don't forget to like our facebook page too!

Chanukka-Geschichten

Erzählungen vom Licht

Ein langer Tag für Morgenstern
Bleib stehen, alter Esel! Die Frau im Cadillac stieg aufs Gas und vereitelte Morgensterns erneuten Versuch, sich in den Verkehr einzureihen.
Charkiw, 1995
Die Kinder im Westen lernen schon früh nicht mit Fremden Auto zu fahren. In der ehemaligen Sowjetunion aber macht man immer noch Autostop.
Ein Chanukka-Wunder
Die Schüler von Rabbi Dow Ber, dem Maggid von Mesritsch, warteten darauf, dass der Rebbe die Synagoge betrat, um am ersten Abend von Chanukka die Menora anzuzünden.
Die Menora siegt
Es war 1777 im Tal Forge. Unter der Führung von George Washington hungerten und froren die Soldaten, nachdem die Briten sie besiegt hatten.
Die fünfte Nacht
Einer der legendären Soldaten in der Armee von Lehrern und Aktivisten des Lubawitscher Rebbe, die das Judentum im kommunistischen Russland am Leben erhielten, war Rabbi Ascher Sossonkin, der wegen seiner „konterrevolutionären Aktivitäten“ viele Jahre in sowjetischen Arbeitslagern verbrachte.
Eine eindrucksvolle Chanukka Geschichte
Mein Vater, Rabbiner Avraham Zwi Grünwald, wurde in Lodz geboren. Im Alter von acht Jahren verstarb sein Vater. Um die Erziehung ihres jungen Waisenkindes besorgt, schickte ihn seine Mutter zu ihrem Cousin, dem bekannten Gaon Reb Menachem Zemba, möge G-tt sein Blut ahnden, der ihn persönlich erzog und unterrichtete.
Seelenfeuer
Die meisten Menschen im Stetl Roschweniz waren sehr arm, aber weil sie Chassidim waren, raubte die Not ihnen nicht die Freude am Leben, denn diese Freude verdankten sie ihrem Rebbe, dem großen Rabbiner Awraham Jaakow von Sadigora.
Eine Chanukka-Flamme auf Reisen
Es war der erste Abend von Chanukka. Rabbi Baruch von Medschibosch, der Sohn des Baal Schem Tow, stand mit einer Gruppe seiner Chassidim zusammen. Er sprach sehr konzentriert den Segen und zündete die erste Kerze an.
Chanukka-Geld
Die gute Nachricht sprach sich schnell in der Stadt herum. Rebbe Mordechai von Tschernobyl würde bald zu Besuch kommen, um die ersten Tage von Chanukka zu feiern!
Spätes Glück
Viele Menschen versammelten sich vor dem großen Tisch und schauten auf ihren Rebbe, Rabbi Awraham Weinberg, den Slonimer Rebbe. Er stand vor den Dochten der Chanukka-Menora und meditierte.
Kampf oder Licht?
Kontroverse und Ironie im internationalen Flughafen von Seattle-Tacoma
Viele von uns hegen eine angeborene, ausdauernde Loyalität zu unseren Vorurteilen. Wir werden an ihnen festhalten, - egal wie auch immer die Tatsachen aussehen mögen.