Enter your email address to get our weekly email with fresh, exciting and thoughtful content that will enrich your inbox and your life.

Paraschat WeSot HaBracha

Wochenabschnitt WeSot HaBracha
23. Tischrei 5780
Oktober 22, 2019

Haftara:
Joshua 1:1-18
WeSot HaBracha in Kürze

Die Sukkot- und Schmini Azeret Tora-Abschnitte sind von Levitikus 22-23, Numeri 29 und Deuteronomium 14-16. Diese Abschnitte geben die Gesetze der Moadim (bestimmte Zeiten) des jüdischen Kalenders an, um unseren Bund mit G-tt zu feiern. Dazu gehören die Mizwot des Wohnens in der Sukka (Laubhütte) und des Feststraußes ("Vier Arten") sowie der Tempel-Opfer in Jerusalem am Sukkot-Fest. Die Pflicht, zum Heiligen Tempel zu pilgern, um "zu sehen und vor dem Angesicht G-ttes gesehen zu werden" ist eine Mizwa an allen drei Pilgerfesten - Pessach, Schawuot und Sukkot.

An Simchat Tora (Gesetzesfreude) beenden wir den jährlichen Tora-Lesezyklus und beginnen ihn sofort wieder: Zuerst lesen wir im Tora-Abschnitt WeSot HaBracha die Segnungen, die Moses jedem der zwölf Stämme Israels vor seinem Ableben gibt. So wie Jakob seine zwölf Söhne fünf Generationen davor gesegnet hatte, so gibt Moses nun jedem Stamm seine individuelle Segnung und damit eine spezielle Rolle in der Gemeinde Israels und ermächtigt die Stämme, sie zu erfüllen.

Diese Seite in anderen Sprachen