1. Ein Stufenlied. Gedenke dem David, Ewiger, all seine Mühe.
2. Wie er dem Ewigen ein Gelübde geschworen und dem Verteidiger Jakobs versprochen hat:
3. „Ich gehe weder ins Zelt meines Hauses, noch schlafe ich in dem Bett, das für mich ausgespannt ist,
4. weder gönne ich meinen Augen Schlaf, noch meinen Wimpern Schlummer,
5. bis ich für den Ewigen eine Stätte, eine Wohnung für den Verteidiger Jakobs gefunden habe.“
6. Und schau’, wir haben davon in Efrata gehört; wir fanden es im Feld des Waldes.
7. Lasst uns in Seine Wohnung gehen; dort verbeugen wir uns vor Seinem Fußschemel.
8. Erhebe Dich, Ewiger, zu Deiner Ruhestätte, Du und die Lade Deiner Macht.
9. Deine Priester kleiden sich in Gerechtigkeit, und Deine Frommen singen Freudenlieder.
10. Um Deines Dieners David willen wende Dein Angesicht nicht von Deinem Gesalbten ab!
11. Denn der Ewige hat David eine Treue geschworen, von der Er nie ablassen wird: „Aus der Frucht deines Schoßes werde ich dir [Nachkommen] auf den Thron setzen!
12. Wenn deine Söhne Meinen Bund halten und dieses Zeugnis von Mir, das Ich sie lehre, sollen auch ihre Kinder für alle Zeiten auf deinem Thron sitzen.“
13. Denn der Ewige hat Zion für Sich gewählt, es als Seinen Wohnsitz gewollt.
14. „Das ist Meine Ruhestätte für immer; hier will Ich wohnen, denn so will Ich es.
15. Mit reichlich Nahrung will Ich sie segnen, ihre Bedürftigen mit Brot sättigen.
16. Ihre Priester kleide Ich in Glück, und ihre Frommen singen Freudenlieder.
17. Dort lasse Ich Davids Macht wachsen; eine Lampe habe Ich Meinem Gesalbten bereitet.
18. Seine Feinde kleide Ich in Schande, auf ihm aber soll seine Krone blühen.“