Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein, um unsere wöchentliche E-Mail mit frischen, aufregenden und durchdachten Inhalten zu erhalten, die Ihren Posteingang und Ihr Leben bereichern.

Teruma

Gedanken
Das Bauen einer Synagoge

Die Synagogen und Studienräume in der Diaspora werden als "kleine Heiligtümer" betrachtet, weshalb einige der technischen Merkmale des Heiligen Tempels in den Bau der Synagoge mit einzubeziehen sind.
Sinai oder Heiligtum

Am Anfang war G-tt heimatlos. Darum bat er sein Volk, ihm eine Wohnung zu bauen. Wo das steht? Nun, eigentlich nirgendwo. Aber es steht geschrieben, G-tt habe Mosche einen Auftrag gegeben.
Ein Platz, den wir Heimat nennen
Im Wochenabschnitt Teruma können wir als Teil einer Trilogie betrachten. Vor zwei Wochen lasen wir Jitro, der von der Übergabe der Tora berichtet. Letzte Woche lasen wir Mischpatim, wo Anweisungen zu einem rechtschaffenen Leben das Band zwischen dem Spirituellen und dem Profanen vollendeten.
Betrachtungen
Nächstenliebe und Gebet

Die dieswöchige Sidra hat die Errichtung und Einrichtung des jüdischen Heiligtums zum Thema. Es ist nicht abwegig, dazu die folgenden Gedanken vorzutragen; denn die Ausführungen laufen in einem Punkt aus, der eine wesentliche Bedingung für den Tempeldienst aufgezeigt ...
Leitgedanken
Essays
Eltern-Sein

Wie können Eltern die Qualität ihres Familienlebens verbessern? Es ist die Verantwortung der Eltern ein glückliches und gesundes Haus aufzubauen. Wenn jedes Familienmitglied hauptsächlich mit sich selbst beschäftigt ist, wird die Familie zwangsläufig leiden.
Kabbala & Mystik
Was ist die mystische Bedeutung des Davidsterns?

Die Jüdische Seele verbindet sich zu ihrem Schöpfer durch das Studieren und Beachten seiner Tora. Das Dreieck stellt die Verbindung zwischen diesen drei Entitäten dar.
Essays und Einblicke
Ring, Kreis und Dach

Die Ehe ist das übersinnlichste und übernatürlichste Unterfangen, das sich ein Mensch vornehmen kann. Dass zwei Individuen „ein Fleisch” werden, verstößt gegen alle Gesetze des Egos und der Identität; das Bewältigen der existenziellen Regel, dass eins und eins zwei ergibt.