Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein, um unsere wöchentliche E-Mail mit frischen, aufregenden und durchdachten Inhalten zu erhalten, die Ihren Posteingang und Ihr Leben bereichern.

Die Chanukka-Geschichte

Die Chanukka-Geschichte kurz zusammengestellt enthält dieser Artikel folgende Abschnitte: Unter syrischer Herrschaft, „Der Verrückte“, Die Märtyrer, Mattitjahu, Die Makkabäer und Die Einweihung

Vor über 2000 Jahren, nach dem Tod Alexanders des Großen, zerfiel das griechische Reich, und das Land Israel wurde Teil Syriens unter der Herrschaft der Seleukiden-Dynastie.
Kurze Zeit später wurde Seleucus ermordet, und die Herrschaft seines Bruders Antiochus IV begann (3586 / 175 v.d.Z.).
Antiochus war darüber erbost, dass die Römer seine Ambitionen gegenüber Ägypten zunichte gemacht hatten, und als er von der Rebellion in Ägypten hörte, gab er seiner Armee den Befehl, die Juden anzugreifen.
Schließlich kamen die Truppen des Antiochus in das Dorf Modi’in.
Als Mattitjahu sich dem Tode nahe fühlte, versammelte er seine Söhne um sich und bat sie eindringlich, den Kampf zur Verteidigung von G-ttes Tora fortzusetzen.
Nun zogen die Makkabäer nach Jerusalem, um es zu befreien.