Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein, um unsere wöchentliche E-Mail mit frischen, aufregenden und durchdachten Inhalten zu erhalten, die Ihren Posteingang und Ihr Leben bereichern.

Ki Tisa

Der Wochenabschnitt
Ki Tisa in Kürze
Das Volk Israel soll einen Halben Schekel Silber an das Heiligtum abgeben. Als Moses nicht so schnell wie erwartet vom Berg Sinai herunterkommt, errichtet das Volk ein goldenes Kalb und betet es an. G-tt vergibt ihnen. Moses bereitet neue Steintafeln vor und geht nochmals auf den Berg, wo G-tt den Bund auf diesen zweiten Tafeln eingraviert.
Gedanken
Die Scherben zusammenkehren

Es ist zu spät. Ich bin zu weit gegangen. Es wird nie mehr sein, wie es war. Wie oft haben wir solche Worte gehört oder, schlimmer noch, selbst gesprochen?
Nur eine Hälfte
Im Tora-Abschnitt dieser Woche lesen wir vom Schekalim-Ruf. Jeder Jude gab einen halben Schekel für den Fonds.
Warum die Bruchstücke behalten?

Ein Mann geht in ein exklusives Geschäft und sucht das perfekte Geschenk für seine Schwiegermutter. Es sollte für den kleinsten Preis die größte Wirkung erzielen.
Leitgedanken
"Und ich werde gnädig sein"
Unser Leitgedanke zu Ki Tisa
Schmot
Ki Tisa - Eine Münze aus Feuer

Über den Schriftvers „Wie dies werden sie geben…“ sagt der Talmud Jeruschalmi „Rabbi Meir sagte, wie eine Münze von Feuer nahm der Heilige, gelobt sei er, unter dem Thron seiner Ehre hervor und zeigte sie ihm, und sagte zu ihm – das werden sie geben, wie dies werden sie geben“.
Essays
Die Zehn Gebote der Ehe

Das Konzept der Ehe besteht im Judentum nicht nur zwischen Männern und Frauen, vielmehr wird unser gesamtes Verhältnis zu unserem Schöpfer als eine Ehe betrachtet.
Der Standpunkt des Rebbe