Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein, um unsere wöchentliche E-Mail mit frischen, aufregenden und durchdachten Inhalten zu erhalten, die Ihren Posteingang und Ihr Leben bereichern.

Shoftim

Der Wochenabschnitt
Schoftim in Kürze
Moses instruiert das Volk Israel, in jeder Stadt Richter und Polizeibeamte zu ernennen. "Gerechtigkeit, Gerechtigkeit sollt ihr anstreben" sagt er ihnen. Weder Korruption noch Bevorzugung dürfen dabei betrieben werden. In Schoftim werden auch u.a. die Verbote des Götzendienstes und der Zauberei, die Gesetze der Einsetzung und des Verhaltens eines Königs und Richtlinien für die Erschaffung von Fluchtstädten für Totschläger besprochen.
Gedanken
Die Rolle der Vollzugsbeamte

Am Anfang dieser Parascha steht das Gebot, "Richter (Schoftim) und Vollzugsbeamte (Schotrim) in allen Orten einzusetzen". Der Midrasch unterstreicht dabei die Notwendigkeit beider Aufgabenbereiche: "Ohne Vollzugsbeamte gibt es auch keine Richter, denn wenn eine für schuldig befundene Person erst einmal den Gerichtssaal verlassen hat, ist der Richter machtlos ...
Betrachtungen
Die Himmlische Schmitta

In der vorwöchentlichen Sidra (Deut. Kap. 15) spricht die Tora vom Schmitta-Jahr (dem siebten oder "Schabbat"-Jahr). Das mit dem bevorstehenden Rosch Haschana beginnende Jahr ist ein solches.
Gedanken
Vom Sinn des Urteilens
Heutzutage ist es Mode, auf die Medien zu schimpfen, die anscheinend scharf auf saftige neue Storys sind. Schlagzeilen und Fernsehprogramme stellen Personen heraus, die eines Verbrechens beschuldigt werden ...
Anleitung
Elul Bräuche in aller Kürze
Hier erklären wir Ihnen den letzten Monat des jüdischen Jahres in aller Kürze. Bräuche und Sitten von weitreichender Bedeutung ...
Studium
Tschuwa - Die Macht der Reue
Der Rambam schreibt: Tschuwa bringt jene näher zu G-tt, die sich von ihm entfernt haben. Vor seiner Reue gilt der Sünder als unwürdig vor G-tt. Nach seiner Reue wird er geliebt und steht G-tt nahe wie ein Freund. Ist das nicht erstaunlich?
Geschichten
Der Schofar als Retter
Jedes Jahr im Elul wussten wir Kinder, dass Vater bald seinen besonderen Schofar holen und uns die Geschichte erzählen würde, über die wir immer mit offenem Mund staunten.
Der Standpunkt des Rebbe