ב"ה

Mischpatim

Wochenabschnitt
Ist Religion Immer Noch Relevant?

Cyberspace, äußeres Weltall, inneres Weltall. Genom Karten, Globalisierung, wir fliegen zum Mars. Smart cards, kluge Bomben, Stammzellen und Handys. Wir können es nicht leugnen: wir leben im Neuen Zeitalter. Sciencefiction ist wissenschaftlicher Fakt geworden.
Die Mizwa-Symphonie

Viele Juden stecken in der Zwickmühle, was die Einhaltung der Mizwot anbelangt. Im Zeitalter des Hinterfragens und Verstehens ist die Bedeutung vieler jüdischer Bräuche unklar. „Warum?“ ist eine ständige Herausforderung. „Was nützt mir dieses Gebot?“ lautet die damit verbundene Frage.
Es war einmal ein Esel

Er hatte starke Knochen und ein dickes Fell und war stur. Wie alle Esel seit Anbeginn der Geschichte diente er einem Menschen. Dieser lud ihm schwere Lasten auf, Waren für den Markt. Aber der Esel stand nur da und fraß Gras.
Spirituelle Heilung

In der heutigen Sidra findet sich der Ausdruck "W’rapo j’rape" – er soll bestimmt heilen (Exodus 21, 19). Hieraus entnehmen wir, so bemerken unsere Weisen, dass ein Arzt heilen darf.
Leitgedanke der Woche
Frage und Antwort
Hilfe! Mein Judentum ist langweilig!

Was sagen Sie zu Leuten wie mir, die sich nicht fürs Judentum begeistern können?
Mizwa Minute
Liebe G-tt
So wie ein Vogel sich mit beiden Flügeln zum Himmel emporschwingt, so steigt auch eine Mizwa mit Flügeln aus Liebe und Erfurcht aufwärts. Das Problem besteht darum, dass wir nicht wissen, wie uns jetzt Flügel wachsen sollen, oder besser gesagt: Wenn wir nicht lieben, was hilft es uns, eine Liebes-Mizwa zu haben?
Essay der Woche
Gleichberechtigung für Gläubiger?
Die Tora fordert beim Insolvenzrecht zu einer ungleichen Behandlung von Gläubigern auf. Denn nur so kann ein möglichst faires Ergebnis erzielt werden.