Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein, um unsere wöchentliche E-Mail mit frischen, aufregenden und durchdachten Inhalten zu erhalten, die Ihren Posteingang und Ihr Leben bereichern.

Behar

Der Wochenabschnitt
Behar in Kürze
Auf Berg Sinai gibt G-tt Moses die Gesetze des Schabbatjahres: Alle sieben Jahre muss alle Arbeit auf dem Land stoppen und der Ertrag wird allen (Menschen und Tieren) zugänglich. Sieben Schabbatjahr-Zyklen werden vom 50. Jahr, dem Jubiläumsjahr, abgerundet.
Gedanken
Aller Logik zum Trotz

Ein Grund für das Schabbat-Jahr - das Schmitta-Jahr - ist der, den Boden in Israel ein Jahr lang ruhen zu lassen, um dessen Fruchtbarkeit wieder herzustellen.
Details, Details, Details
Es war in den ersten Jahren der Raumfahrt. Millionen Dollar und jahrelange Planung waren für die Rakete notwendig gewesen. Zur festgesetzten Zeit stieg die Rakete in Cape Kennedy nach oben.
Betrachtungen
Die ganze Woche Licht

Wir wissen, dass die Tora so heißt, weil sie den Juden „lehrt“, wie er sein tägliches Leben führen soll. Den Anfang der Sidra Behar (Lev. Kap. 25) bildet die Vorschrift, die Schmitta zu beobachten.
Zedaka
Der Mythos der Wohltätigkeit

Juden glauben nicht an Wohltätigkeit. Lassen wir uns nicht von ihrer legendären Philanthropie blenden, von ihrer enthusiastischen Anteilnahme an humanitären Bewegungen, von ihrer Erfindung der Puschke, des Meschulach und des Keren HaJessod.
Kabbala
Das Umwandeln der Welten

Die Seele durchquert mehrere Welten, bis sie in die physische Welt gelangt, in der Körper und Seele gleichzeitig existieren können. Dort kann viel Wünschenswertes, doch gleichzeitig auch Unerwünschtes getan werden.
Der Standpunkt des Rebbe
Magazin drucken
Neu bei de.chabad.org