Enter your email address to get our weekly email with fresh, exciting and thoughtful content that will enrich your inbox and your life.

Der Wochenabschnitt

Acharej-Kedoschim in Kürze
Levitikus 16:1–20:27
Nachdem Nadaw und Awihu sterben, warnt G-tt, dass niemand ohne Erlaubnis in das Allerheiligste gehen darf. Außerdem werden am Versöhnungstag Lose über den Köpfen von zwei Ziegen gezogen, um festzustellen: Welche Ziege soll G-tt geopfert und welche soll die Sünden Israels in die Wüste tragen. Der Tora-Abschnitt fährt mit den Worten fort: "Ihr sollt heilig sein, denn Ich, der Herr Euer G-tt, bin heilig."
Zusammenfassung
Am Anfang des Tora-Abschnittes wird der Jom-Kippur-Dienst des Hohepriesters detailliert dargestellt. Danach werden Verbote der Opfer außerhalb des Tempelbereichs, Blutverzehr, sowie inzestöse, ehebrecherische und andere verbotene Beziehungen beschrieben. Es folgen dutzende Gebote, wie z.B. verschiedene Pflichtgeschenke für die Armen, dass wir jeden Juden lieben sollen, das Zauberei-Verbot, ehrliche Geschäftspraxis und Sexualmoral.
Haftara in Kürze
In der Haftara werden die Exile und Bestrafungen vorhergesagt, die den Juden widerfahren werden, weil sie den heidnischen Wegen gefolgt sind. Das stellt den Zusammenhang mit dem Tora-Abschnitt dar, der dieses Verhalten verbietet.
Parascha mit Raschi
Lesen Sie den aktuellen Wochenabschnitt der Tora im hebräischen Original. Jeder Wochenabschnitt ist in sieben Teile aufgeteilt - entsprechend den sieben Tagen der Woche. Am Schabbat lesen wir alle sieben Teilabschnitte zusammen.