Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein, um unsere wöchentliche E-Mail mit frischen, aufregenden und durchdachten Inhalten zu erhalten, die Ihren Posteingang und Ihr Leben bereichern.

Noach

Der Wochenabschnitt
Noach in Kürze
G-tt befiehlt Noach, den einzigen Gerechten in einer gewalttätigen und korrupten Welt, eine große hölzerne Tewa (Arche) zu bauen und sie innen und außen mit Teer zu bestreichen. Noach baut einen Altar und bringt Opfer dar.
Gedanken
Das Füttern der Tiere

Die Tora fordert jeden Menschen auf, seine Tiere zur richtigen Zeit zu füttern. Wir werden gebeten, unsere Tiere zu füttern, bevor wir selber essen.
Allein in der Hütte
Sie sind in einer kleinen Hütte allein mit Ihren Kindern – allein im Nirgendwo. Kein Fernsehen, kein Radio, kein Telefon, keine Zeitung ...
Betrachtungen
Zu allererst ...

In der dieswöchentlichen Sidra wird uns erzählt, dass Noach von jeder Tiergattung ein Paar in die Arche kommen ließ, und außerdem noch eine zusätzliche Zahl von koscheren Tieren und Vögeln, und zwar damit er vor diesen G-tt später Opfer darbringen konnte.
Leitgedanken
Jüdische Identität
Was ist, wenn ich keine Zeit für Spiritualität habe?

Meine Woche ist vollgepackt mit Arbeit, familiären Verpflichtungen, Fitness, gesellschaftlichen Engagement und ein wenig Zeit zum Entspannen am Abend. Ich wüsste nicht, wo noch spirituelle Aktivitäten hineinpassen würden.
Der Standpunkt des Rebbe
Bereschit
Noach - Die Wasser des Wohlgefallens

In den Erläuterungen zum Wochenabschnitt Noach im Buch „Tora Or“ wird erklärt, dass die Flut nicht nur eine Strafe war, sondern auch der Reinigung diente. Die Flut hat also die Welt gereinigt, welcher zuvor unrein gewesen war.