Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein, um unsere wöchentliche E-Mail mit frischen, aufregenden und durchdachten Inhalten zu erhalten, die Ihren Posteingang und Ihr Leben bereichern.

Behar-Bechukotai

Gedanken
Verletzende Worte

Die Tora sagt: "Kränke keinen Juden und fürchte G-tt." Unsere Weisen erklären, dass dieser Vers sich auf das Sagen verletzender Worte und das Geben unangemessener (schädlicher) Ratschläge bezieht.
Kapitalist oder Kommunist?

Was ist das ökonomische System des Judentums? Soweit es dies gibt, würde ich es als "Kapitalismus mit Gewissen" beschreiben. In der Tora wird, wie im Kapitalismus, die freie Marktwirtschaft vertreten. Aber es ist ein bedingter Kapitalismus und auf jeden Fall ein einfühlsamer Kapitalismus.
Unsere Verantwortung für die Beachtung der religiösen Pflichten unserer Mitjuden

Wie in mystischen Texten erklärt, bildeten alle jüdischen Seelen eine einzige Einheit. Unsere Nation wird mit einem großen Körper verglichen, wobei jede Seele von einem seiner 248 Glieder stammt. Daher kommt auch unsere gegenseitige Verantwortung füreinander.
Freiwillige Juden

Schauen wir im Judentum auf Konvertiten herab? Schätzen wir in unserem Glauben Konvertierungen gering?
Leitgedanken
Ein Opfer wert
Und ich werde geheiligt sein unter den Kindern Israel. = Weihe mir dein Leben und heilige meinen Namen (Raschi).
Essays
Würde

Ok, so war ich eben ein wenig zu laut, als ich meine Tochter anschrie. Ok, vielleicht war das Ausmass meiner Wut etwas übertrieben. Aber ich musste es ihr doch zeigen, nicht wahr?
Jüdische Identität
Sind die Juden das erwählte Volk?

Ich habe schon seit längerer Zeit ein Problem mit dem Konzept des „erwählten Volkes.“ Sich vorzustellen, dass wir als Juden in irgendeiner Form G-tt näher stünden als alle anderen Völker, riecht nach Arroganz ...
Den Himmel auf die Erde bringen
Magazin drucken
Neu bei de.chabad.org