Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein, um unsere wöchentliche E-Mail mit frischen, aufregenden und durchdachten Inhalten zu erhalten, die Ihren Posteingang und Ihr Leben bereichern.

Ki Tisa

Gedanken
Mythos "Schabbes Goi"

Dieser Artikel beschäftigt sich mit der Frage, ob ein Nicht-Jude darum gebeten werden darf, für einen Juden am Schabbat gewisse Arbeiten zu verrichten. Obwohl das im Allgemeinen verboten ist, gibt es leider viele Juden, die sich zwar um Einhaltung des Schabbats bemühen, den Umfang dieses Verbotes aber nicht so ganz verstehen.
Warum die Bruchstücke behalten?

Ein Mann geht in ein exklusives Geschäft und sucht das perfekte Geschenk für seine Schwiegermutter. Es sollte für den kleinsten Preis die größte Wirkung erzielen.
Omas Sorgen

Kenahora ... Pu-Pu-Pu! Warum sagte Bube (Großmutter) das so oft? Und hat es wirklich etwas mit dem „bösen Blick“ zu tun?
Geld zum Verbrennen
Was ist Ihre Seele wert? Darüber ist sehr viel geschrieben und spekuliert worden, und es gibt viele Geschichten, in denen jemand seine Seele “verkauft” ...
Leitgedanken
Nächstenliebe
Die Liebe in den Augen des Rebben

Was ist, wenn jemand sagt: „Ich liebe Dich, aber Deine Kinder mag ich nicht?“ Man würde wahrscheinlich sagen: “Du glaubst, dass Du mich liebst, aber das tust Du nicht wirklich. Das für mich wichtigste interessiert Dich nicht. Offensichtlich weißt Du nichts über mich – und über Liebe auch nicht!“
Haushalt
Das Eintauchen von Gefäßen
Wir würden wahrscheinlich die Küche nicht unbedingt für einen heiligen Ort halten. Wenn wir jedoch bewusst essen, verwandeln wir das Essen in einen heiligen Vorgang und alles, was mit dem Essen in Verbindung steht, in heilige Geräte.
G-tt & Uns
Der gute Soldat
Als Rabbi Chaim von Sans vier Jahre alt war, konnte er alle 613 Gebote auswendig zitieren, und zwar so, wie der Rambam diese tarjag mizwot aufgeschrieben hat.