Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein, um unsere wöchentliche E-Mail mit frischen, aufregenden und durchdachten Inhalten zu erhalten, die Ihren Posteingang und Ihr Leben bereichern.

Mischpatim

Wochenabschnitt
Fleisch & Milch

Mehrere Gründe werden für diese Mizwa angeboten. Einige argumentieren, dass es grausam ist, ein Baby in der Milch zu kochen, die zu seiner Ernährung bestimmt war. Die Tora verbietet das Kochen und Konsumieren von jedem beliebigen Fleisch in jeder beliebigen Milch, um das Kochen eines jungen Tieres in der Milch seiner Mutter zu vermeiden.
Ein spiritueller Blankoscheck
Am Ende des neuen Wochenabschnitts erfahren wir, dass die Juden die Tora akzeptierten. Vorige Woche hörten wir bereits, die Tora sei den Juden gegeben worden. Warum die Wiederholung?
Von den menschlichen Beziehungen

Die Sidra Mischpatim ("Rechtssachen") beginnt mit Gesetzen, welche die menschlichen Beziehungen regeln, die persönlichen wie die sozialen. Dabei ist zu beachten, dass diese Sidra unmittelbar auf die Sidra Jitro folgt, in der die menschlichen Pflichten G-tt gegenüber betont werden.
Leitgedanke der Woche
Koscher
Basiswissen zu Koscher
Fleisch, Milch und Eier von einigen Tierarten sind uns zu essen erlaubt, andere hingegen verboten. Zusätzlich gibt es beeinflussende Gesetzen, wie z.B. ein Tier zu töten ist und welche Teile von ihm gegessen werden dürfen.
Birkat Hamason
Geschichte der Woche
Das Ei vor Gericht
Einige Heiden beschuldigten einst die Juden einer Stadt in Osteuropa, ein christliches Kind ermordet zu haben, um mit seinem Blut Mazzot zu backen.
Frage und Antwort
Warum ist das jüdische Gesetz so pingelig?

Warum ist die jüdische Religion so von unwichtigen Details besessen? Wie viel Mazzot dürfen wir essen, welchen Löffel habe ich für die Milch benutzt und welchen für das Fleisch, wie binde ich meine Schnürsenkel richtig ...