Enter your email address to get our weekly email with fresh, exciting and thoughtful content that will enrich your inbox and your life.

Der Wochenabschnitt

Mezora in Kürze
Levitikus 14:1–15:33
Im Tora-Abschnitt der letzten Woche werden die Zeichen des Mezora (Aussätzigen) beschrieben: Es geht dabei um einen Menschen, der eine spirituelle Krankheit hatte, die ihn rituell unrein machte. Ein Haus kann auch "aussätzig" werden, wenn sich dunkelrote oder grüne Flecken an den Wänden bilden. Ein Mann kann außerdem durch Samen- oder anderen Ausfluss rituell unrein werden, eine Frau durch Menstruation oder anderen Blutfluss.
Zusammenfassung
In diesem Tora-Abschnitt wird beschrieben, wie ein Mensch mit Zaraat rituell gereinigt wird. Auch geht es um die Symptome und Gesetze von "Haus-Zaraat" (bestimmte Steinverfärbungen). Es folgt eine Diskussion verschiedener ritueller Unreinheiten einschließlich der Gesetze der menstruierenden Frau.
Haftara in Kürze
Die Haftara beschreibt vier Männer, die an Zaraat (durch Sünden hervorgerufener Hautkrankheit) leiden, was eines der vielen Themen des Tora-Abschnittes ist.
Parascha mit Raschi
Lesen Sie den aktuellen Wochenabschnitt der Tora im hebräischen Original. Jeder Wochenabschnitt ist in sieben Teile aufgeteilt - entsprechend den sieben Tagen der Woche. Am Schabbat lesen wir alle sieben Teilabschnitte zusammen.