ב"ה

Chukat

Wochenabschnitt
Wer fürchtet sich vor dem großen bösen Og?

Ob Sie es glauben oder nicht, auch Mosche hatte einmal Angst. Ja, die größte Führungspersönlichkeit aller Zeiten, dieser spirituelle Riese hatte Angst. Wer und was konnte Mosche Angst machen?
Leitgedanke der Woche
"Weil ihr nicht an mich geglaubt habt"
Unser Leitgedanke zu Chukat-Balak
Jüdische Bausteine
Haschgacha

Haschgacha (Fürsorge) bedeutet theologisch, dass G-tt nicht nur alles weiß, was auf Erden passiert, sondern aktiv das Geschehen beaufsichtigt und sich "einmischt".
Fragen & Antworten
Wie steht das Judentum zum Märtyrertum?

Ich kenne Religionen, in denen für eine Ideologie zu sterben, etwas Einzigartiges darstellt. Dort macht diese Tat den Märtyrer zum Heiligen und versorgt ihn anscheinend automatisch mit einer Flugkarte ins Paradies. Was sagt das Judentum zu diesem Thema? Sollte ein Mensch für seinen Glauben sterben?
Was ist eine Seele?

Die Seele ist das Selbst, das „Ich“, das im Körper innewohnt und durch ihn handelt. Ohne die Seele ist der Körper wie eine Glühbirne ohne Elektrizität, ein Computer ohne Software oder einem Raumanzug ohne einem Kosmonauten darin.
Begegnungen
Ein inspirierendes Wunder
Ein Mann hatte eine längere Reise gemacht, um an einer Versammlung mit dem Rebbe teilzunehmen, und er stand mit mehreren Tausend anderen in einer Reihe.
Koscher
Ist es angemessen einen Segensspruch über nichtkoscheres Essen zu sagen?

Ist es unangemessen und heuchlerisch einen Segensspruch zu sagen, wenn ich nichtkoscheres Essen zu verzehren plane? Ich will damit beginnen, langsam die Gesetze der Tora einzuhalten.