Dadurch, dass Du glaubst, lernst du nichts. Du lernst, indem du Fragen stellst, den Glauben herausforderst und alles erneut prüfst, was du je geglaubt hast. Dennoch ist das alles eine Sache des Glaubens – du glaubst daran, dass du die Wahrheit finden kannst. Das ist wieder einmal paradox: Um wirklich zu zweifeln, musst du wirklich glauben.