Enter your email address to get our weekly email with fresh, exciting and thoughtful content that will enrich your inbox and your life.

Betrachtungen für die Woche

Der Weg zur Heiligkeit
für Fortgeschrittene
Der Weg zur Heiligkeit
Die ersten drei Vorschriften der Sidra Kedoschim lauten (Lev. 19, 2- 3): 1. Ihr sollt heilig sein. 2. Jedermann soll seiner Mutter und seinem Vater Ehrfurcht erweisen. 3. Meine Schabbate sollt ihr wahren (dieses nochmals in Vers 30).
Die Frucht des fünften Jahres
In der Sidra Kedoschim spricht die Tora über Vorschriften für einen neuen angepflanzten Obstbaum; dazu gehört (Leviticus 19, 25): "Und erst im fünften Jahre dürft ihr seine Frucht genießen, damit er euch einen reichlicheren Ertrag liefere, Ich bin der Ewige, euer G-tt."
Es gibt auch einen Irrglauben
für Fortgeschrittene
Es gibt auch einen Irrglauben
Die dieswöchige Sidra Kedoschim enthält die berühmte und oft zitierte Vorschrift (Lev. 19, 18): "Liebe deinen Nebenmenschen wie dich selbst." Wir müssen den Nebenmenschen so intensiv lieben, dass wir wenn wir um Hilfe angegangen werden, ganz unwillkürlich und sofort Beistand leisten ...
Gegenseitige Liebe
für Anfänger
Gegenseitige Liebe
In der dieswöchigen Sidra verkündet die Tora (Leviticus 19, 18) die berühmte "Goldene Regel": "Liebe deinen Nebenmenschen wie dich selbst" – wodurch sich im tiefsten Sinne die Liebe zu G-tt erst völlig manifestiert.
Liebe deinen Nächsten
Dieser Wochenabschnitt enthält das Gebot, das große Berühmtheit erlangt hat: "Liebe deinen Nächsten wie dich selbst". Für den modernen Menschen hört sich diese Ermahnung manchmal nur wie ein frommer Wunsch an, ohne tiefere Bindung an die Realität des Lebens.