Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein, um unsere wöchentliche E-Mail mit frischen, aufregenden und durchdachten Inhalten zu erhalten, die Ihren Posteingang und Ihr Leben bereichern.

Betrachtungen für die Woche

Vom Wesen des Zählens
Die ersten Verse des Buches „Bamidbar“ schreiben vor, die gesamte jüdische Gemeinschaft zu zählen (Num. 1:2 ff.), und deshalb trägt dieses ganze 4. Buch der Tora die Überschrift „Zahlen“ oder „Gezählte“ („Pekudim“).
Nicht weniger als Eins
Mit der dieswöchigen Sidra Bamidbar beginnt das vierte Buch der Tora, das die allgemeine Überschrift trägt: „Die Zahlen“. Die Vorlesung dieses Wochenabschnittes erfolgt jedes Mal gerade vor dem Feiertag, der an die Verkündigung der Tora erinnert, nämlich Schawuot.
Schawuot und Tora
Bald feiern wir das Schawuot-Fest, an dem wir der Offenbarung der Tora gedenken, G-ttes herrlichster Gabe an das jüdische Volk. Ein besonderer Gedanke dazu sei hier herausgestellt.
G-ttes Güte – ihr Wesen
„Der Mensch ist zu schwerer Arbeit geboren“ – ein wahres Wort, das sowohl für das jüdische Volk in seiner Gesamtheit wie für jeden einzelnen gilt. Zum Zeitpunkt unserer Volkswerdung erhielt Moses von G-tt den Auftrag (Exodus 3:12): „Wenn du das Volk aus Ägypten führst, sollt ihr G-tt an diesem Berge dienen“.
Gleichwertigkeit beim Zählen
Ein wichtiges Thema in der dieswöchigen Sidra ist die Volkszählung der Israeliten. In Hinsicht auf dieses Zählen waren sie alle gleichwertig, der bedeutendste unter ihnen war nicht mehr als „Eins“ und der einfachste nicht weniger als „Eins“.
Der Sinn der Volkszählung
Die dieswöchige Sidra kommt in der Synagoge jedes Jahr normalerweise am Schabbat unmittelbar vor dem Schawuotfeste zur Vorlesung (s. Tossafot zum Talmud, Megilla 31b unten).
Eine heilige Lade
Angesichts des in wenigen Tagen bevorstehenden Schawuot-Festes ist es passend, die folgenden Auszüge aus einem Brief des Lubawitscher Rebben zu zitieren. Es handelt sich um ein Schreiben an eine Gruppe von Freunden, die ihm einen wertvollen "Aron Hakodesch" zum Geschenk gemacht hatten.
Perspektiven von Tora
Zum Ereignis der Offenbarung der Tora, Thema des nächste Woche zu feiernden Schawuot-Festes, lassen sich vielerlei Gedanken vortragen. Im Folgenden sei hier ein sehr spezifischer Gesichtspunkt erörtert.
Quantität und Qualität
Wir lesen augenblicklich allwöchentlich Abschnitte aus dem Buche Bamidbar. Die allererste Mizwa in Bamidbar lautet: "Nehmt die Zahl der ganzen Gemeinde der Kinder Israel auf" (Num. 1, 2).