Für den ersten Teil klicken Sie bitte hier.

Kawana (Konzentration / innere Absicht)

  1. Wenn wir das Schma Jisrael sagen, sollen wir uns auf die Bedeutung seiner Worte konzentrieren und das mit Ehrfurcht tun, wie sich das gehört, wenn ein Mensch eine neue Nachricht liest, die von einem König ausgestellt wurde. Die Botschaft des Schma Jisrael soll immer als wertvoll betrachtet werden, wie eine neue Meldung jeden Tag und nicht wie eine alte Durchsage.1
  2. Bevor wir das Schma Jisrael anfangen, sollen wir uns einen Augenblick Zeit nehmen, um uns in Erinnerung zu rufen, dass wir ein Gebot von G-tt ausführen.2 Zusätzlich sollen wir uns auf die Bedeutung der Worte des Schma Jisraels konzentrieren, wenigstens beim ersten Vers (Schma Jisrael ...). Konzentrierten wir uns dabei nicht auf die Bedeutung der Worte, weil die Gedanken gerade mit etwas anderem beschäftigt waren, müssen wir es wiederholen.3 Wenn wir den Vers aus diesem Grund zweimal hintereinander sagen müssen, sollen wir ihn beim zweiten Mal leise sagen.4)
  3. Obwohl wir uns auch bei der Fortsetzung des Schma Jisraels auf die Bedeutung der Worte konzentrieren sollen, hat auch derjenige, der das nicht getan hat, die Mizwa erfüllt.5
  4. Es ist wichtig, sich auf die Bedeutung der Namen G-ttes, die im Vers Schma Jisrael vorkommen, zu konzentrieren.6 Das Tetragrammaton (ausgesprochen: "Ado-naj") bedeutet gleichzeitig, dass G-tt war, ist und immer sein wird, denn Er ist jenseits der Zeit und Herr über allem. Der Name Elohim (oder Elohejnu) deutet auf Seine Macht hin, und dass Er die Möglichkeit hat, Seinen Willen in den oberen und unteren Welten durchzusetzen.7
  5. Jeder hebräische Buchstabe hat auch einen Zahlenwert. Sagen wir das Wort Echad ("eins"), sollen wir uns auf die Tatsache konzentrieren, dass G-tt Alef (der Einzige) in allen sieben Himmeln und auf der Erde ist. Zusammen ergibt das Chet (acht), sowie Dalet (in allen vier Himmelsrichtungen).8 iese drei Buchstaben bilden das Wort Echad.
  6. "Wer das Wort Echad verlängert, wird mit einem langen Leben belohnt."9 Das betrifft denjenigen, der in die oben erwähnte Meditation Zeit investiert.10
  7. Wenn wir We'ahawta (du sollst G-tt lieben) sagen, sollen wir uns bemühen, G-ttes Liebe in sein Herz einzuführen.11
  8. Um sich besser konzentrieren zu können, sollen wir nichts tun und nicht einmal ein Zeichen geben, solange wir uns im ersten Abschnitt des Schma Jisrael befinden. Bei Lesen des zweiten und dritten Abschnitts dürfen wir uns gegenseitig Zeichen geben, wenn es einer Mizwa dient.12 Aus diesem Grund, sollen wir das Schma Jisrael nicht beim Autofahren sagen.13

Wie sagen wir das Schma Jisrael?

  1. Wir dürfen das Schma Jisrael im Sitzen oder im Stehen sagen.14 Einige erlauben es, das Schma Jisrael zu sagen, wenn wir auf der Seite liegen. Andere erlauben das nur im Notfall, wenn es nicht anders möglich ist.15 Wir sollen uns nicht extra bemühen, fürs Schma Jisrael zu stehen, da unsere Weisen das nicht verlangt haben.16
  2. Wer gerade dabei ist, einen Spaziergang zu machen, soll stehen bleiben, wenn er den ersten Vers und Baruch Schem sagt und darf den Rest beim Gehen zitieren.17
  3. Unsere Augen bedecken wir mit der rechten Hand, während wir den ersten Vers des Schma Jisrael sagen, um alle eventuellen Störfaktoren möglichst zu minimieren und sich besser konzentrieren zu können.18 Aus demselben Grund sollte der erste Vers laut ausgesprochen werden.19
  4. Wir sollen den ersten Vers folgendermaßen sagen:Schma Jisrael (Höre Israel) - Pause - Ado-naj Elo-hejnu (der Ewige ist unser G-tt) - Pause - Ado-naj Echad (der Ewige ist eins). Diese Pausen betonen die Bedeutung der Worte.20
  5. Der zweite Vers wird in einem Unterton zitiert, außer am Jom Kippur, wo wir ihn laut sagen.21
  6. Wir sollen darauf achten, jedes Wort und jeden Buchstaben des Schma Jisrael genau auszusprechen.22
  7. Beim Sagen des Schma Jisrael sollten die Männer ihreZizit halten und diese in bestimmten Intervallen küssen. Detailiertere Anweisungen dazu finden Sie im Siddur.
  8. Wer mit einem Minjan betet, sollte dem Kantor zuhören, wenn er die drei letzten Wörter des Schma Jisrael wiederholt ("Ado-naj Elohejchem Emet").23
    Unsere Weisen sagen uns, dass die 248 Wörter des Schma Jisrael den 248 Gliedern des (männlichen) Körpers entsprechen. Jedes Glied wird durch eines der Wörter des Schma Jisraels geheilt. Da das Schma Jisrael aber in der Praxis nur 245 Wörter enthält, wiederholt der Chasan (Kantor) die letzten drei Wörter, um die Anzahl 248 zu erreichen. Die Gemeinde sollte diesen Wörtern zuhören,24 selbst wenn sie das Schma Jisrael noch nicht zu Ende gesagt hat, doch wiederholen die Betenden diese drei Wörter nicht für sich selbst.
    Wer das Schma Jisrael ohne Minjan sagt, wiederholt die Wörter "Ani Ado-naj Elohejchem" am Ende des Schma Jisrael. So ist es bei Chabad Brauch.25 Es gibt aber auch den Brauch, wie er im Nussach Aschkenas erscheint, vor dem Schma Jisrael die Wörter "El Melech Ne'eman" zu sagen, um die 248 Wörter zu vervollständigen

Im Zweifelsfall

Ist sich jemand nicht sicher, ob er nun das Schma Jisrael gesagt hat, wird er gebeten, es sicherheitshalber nochmals zu sagen.26