ב"ה

Ki Tawo

Wochenabschnitt
Nicht denken, sondern reden

Es stimmt, dass Taten mehr sagen können als Worte. Aber sie drücken Wärme und Gefühle nur unzureichend aus.
Kommt zurück ins Klassenzimmer!

Es ist ein Bedürfnis, so wie man essen, schlafen, sich bewegen (oh je!) und mit der Familie Zeit verbringen muss, so ist es auch ein Bedürfnis zu lernen, neue Ideen zu entdecken, neue Horizonte zu explorieren.
"Erste Früchte" und ihre Bedeutung

Im ersten Teil der dieswöchigen Sidra befasst sich die Tora mit der Mizwa und dem Vorgang des Darbringens der "Bikurim", der "ersten Früchte" jedes Jahres.
Kabbala
Die Ebenen des Seelenbewusstseins

Die G-ttliche Seele ist das innerste, unzertrennlich mit G-tt verbundene Wesen des Menschen, wie es der Vers bezeugt, "denn ein Teil G-ttes ist Sein Volk" (Deut. 32:9) - und wie es Rabbi Schimon bar Jochai über sich selbst sagt: "Meine Seele ist Eins mit Ihm, wie eine Flamme, die sich in Ihm verliert."
Fragen und Antworten
Ist Astrologie koscher?

Das Voraussagen der Zukunft ist ein großes Geschäft. Von Zeitungsastrologen bis hin zu Unternehmensberatern gibt es unzählige Leute, die von unserer unersättlichen Neugier, die Zukunft im Voraus wissen zu wollen, finanziell profitieren.
Kann ein Sünder beten?

Ich habe das Gefühl, dass ich kein Recht habe, zu beten. Ich bin überhaupt nicht religiös. In all den Jahren habe ich viele Sünden begangen. Ich habe mich gegen G-tt gewandt und gegen Seine Gebote verstoßen. Wie kann ich mich Ihm im Gebet annähern?
Geschichte der Woche
Womit habe ich das verdient?
Der chassidische Meister Rabbi Nachum von Tschernobyl (1730-1797) opferte viel Geld und Mühe, um Juden auszulösen, welche die Feudalherren Osteuropas eingesperrt hatten.
Magazin drucken
Neu bei de.chabad.org