Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein, um unsere wöchentliche E-Mail mit frischen, aufregenden und durchdachten Inhalten zu erhalten, die Ihren Posteingang und Ihr Leben bereichern.
Um die Schabbat-Zeiten für Ihren Ort zu sehen,hier klicken

Mittwoch 29. Juli 2020

Halachische Zeiten (Smanim)
To view Halachic Times Hier klicken to set your location
Jüdische Geschichte

Die Kundschafter, welche 40 Tage zuvor durch Mosche ausgesandt wurden, um das verheißene Land zu erkunden, kehrten in das Lager Israels zurück. Sie führten eine riesige Weintraube und andere üppige Früchte mit sich. Aber auch wenn sie die Fruchtbarkeit des Landes lobten, so verängstigten sie doch das Volk mit Geschichten über riesige Krieger, welche im Land wohnten, und behaupteten, dass das Land nicht einzunehmen sei.

Kämpfe, zwischen unterschiedlichen jüdischen Gruppen, brachen im belagerten Jerusalem angesichts der Frage aus, ob man sich den römischen Armeen, die die Stadt eingeschlossen hatten, im Kampf stellen sollte, oder nicht. Eine Gruppe setzte die beachtlichen Nahrungsmittelreserven in Brand, womit sie die Bevölkerung, bis zum Fall Jerusalems drei Jahre später, in den Hunger trieb.

Gesetze und Bräuche

Das Fasten zu Tischa beAw beginnt diesen Abend mit dem Sonnenuntergang.

Einige der Besonderheiten des Fastens – wie das enthalten vom Tora-Studium, außer dem Ereignis, und der ‚Natur’ desselbigen, verwandten Texten – werden von Mittag an eingehalten.

Die abschließende Mahlzeit, vor dem Beginn des Fastens, kurz vor Sonnenuntergang eingenommen, wird Seuda HaMafseket genannt. Nur ein gekochtes Lebensmittel wird zu dieser Mahlzeit gegessen, dem Brauch entsprechend oftmals ein Ei, welches in Asche getunkt wird.

„Eicha“ – das Buch der Klagelieder – wird in der Nacht, in der Synagoge, nach den Abendgebet gelesen.