Get the best of Chabad.org content every week!
Find answers to fascinating Jewish questions, enjoy holiday tips and guides, read real-life stories and more!
ב"ה
Um die Schabbat-Zeiten für Ihren Ort zu sehen,hier klicken

Sonntag 6. Ijar 5781

Halachische Zeiten (Smanim)
To view Halachic Times Hier klicken to set your location
21. Tag des Omer - Malchut schebTiferet
Zähle 22 am Abend
Jüdische Geschichte

Nach der Ermordung des Zaren Alexander des II. von Russland einen Monat früher, war die Bevölkerung stark aufgebracht und verdächtigten die Juden als Attentäter dahinter. Am 6. Ijar brachen daraufhin Unruhen gegen die Juden aus. Diese Unruhen und Pogrome dauerten vier Jahre und unzählige jüdische Häuser und Synagogen wurden zerstört und Juden verletzt und verarmten. Die Unruhen starteten im Süden von Russland und griffen rasch auf das gesamte Land über.

Zar Alexander der III. beschuldigte die Juden(!), dass sie mit den Unruhen anfingen. Er erließ daraufhin neue Gesetze gegen die Juden und schränkte deren Freiheiten weiter ein. Unter den neuen Gesetzen befanden sich auch Anordnungen, wo Juden gezwungen wurden in keine Stadt mit weniger als 10.000 Einwohnern leben zu dürfen. Weiter wurden die Berufsfelder und Erziehungsmöglichkeiten der Juden erheblich eingeschränkt.

Diese für die Juden beklemmenden Gesetze wurden als die “Mai-Gesetze” bekannt und veranlassten viele zur Auswanderung. Berichten zufolge sollen über 2 Millionen Juden Russland verlassen haben und viele davon sind in die USA ausgewandert.

Ein Tag nach der Staatsgründung von Israel (siehe Kalendereintrag vom 5. Ijar), erklärten die fünf benachbarten Staaten (Ägypten, Syrien, Jordanien, Libanon und Irak) den Krieg. Sie proklamierten, dass sie die Juden in das Meer treiben wollten. Die Stadt Tel Aviv wurde am ersten Kriegstag schwer bombardiert.

Gesetze und Bräuche

Morgen ist der zweiundzwanzigste Tag des Omer-Zählens, entsprechend dem jüdischen Kalender. Der Tag beginnt mit dem vorhergehenden Abend, so dass Omer für morgen mit Einbruch der heutigen Nacht gezählt werden kann.

“Heute sind es zweiundzwanzig Tage, das sind drei Wochen und ein Tag des Omer(-Zählens).”

(Wenn man es nicht ermöglichen kann das Omer während der Nacht zu zählen, so kann man dies am folgenden Tag, bis zum Einbruch der Nacht, nachholen, allerdings ohne die entsprechende Bracha).

Link:
Wie zählt man den Omer?