Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein, um unsere wöchentliche E-Mail mit frischen, aufregenden und durchdachten Inhalten zu erhalten, die Ihren Posteingang und Ihr Leben bereichern.
Um die Schabbat-Zeiten für Ihren Ort zu sehen,hier klicken

Schabbat 25. Adar 5780

Halachische Zeiten (Smanim)
To view Halachic Times Hier klicken to set your location
HaChodesch
Jüdische Geschichte

Rebbetzin Chaja Muschka Schneerson (1901-1988), die Frau des Lubawitscher Rebbe, wurde am Schabbat, dem 25. Adar im Jahr 5661 nach der Schöpfung (1901), nahe der russischen Stadt Lubawitsch geboren.

Am 25. Adar, dem 87. Geburtstag der Rebbetzin und einen Monat nach ihrem Ableben, initiierte der Rebbe eine internationale Geburtstagskampagne. In der Kampagne motivierte er Menschen ihre Geburtstage zu begehen, indem man den jeweiligen Tag zur Selbstbeobachtung nutzt und Entschlüsse fasst, die gute Taten nach sich ziehen.

Gesetze und Bräuche

Der Schabbat am, beziehungsweise vor dem 1. Nissan, fügen wir “HaChodesch” (Schmot 12:1-20) zur jeweiligen Tora-Lesung hinzu. HaChodesch gibt G-ttes Anweisung an Moses am 1. Nissan (2 Wochen vor dem Auszug), bezüglich dem jüdischen Kalender, dem Monat Nissan und dem Pessach-Opfer, wieder.

Links:
Paraschat HaChodesch - Ein Artikel "Anfang und Ende: die Kinder"
Paraschat HaChodesch - Die höchste Stufe

Dieser Schabbat ist Schabbat Mewarchim, der Schabbat, der den neuen Monat segnet: ein spezielles Gebet wird rezitiert, welches den Rosch Chodesch des kommenden Monats segnet. Vor der Segnung kündigen wir die exakte Zeit der „Geburt“ des neuen Mondes an.
Es ist Brauch bei Chabad vor dem Morgengebet das ganze Buch der Psalmen zu rezitieren und an dem Schabbat Farbrengen abzuhalten.