Enter your email address to get our weekly email with fresh, exciting and thoughtful content that will enrich your inbox and your life.
Um die Schabbat-Zeiten für Ihren Ort zu sehen,hier klicken

Sonntag 12. Mai 2019

Halachische Zeiten (Smanim)
To view Halachic Times Hier klicken to set your location
22. Tag des Omer - Chesed schebeNezach
Zähle 23 am Abend
Jüdische Geschichte

Der Wiederaufbau der Jerusalemer Stadtmauer wurde mit einer großen Feierlichkeit begangen. Dies geschah nahezu 88 Jahre nachdem sie durch Nebukadnezar zerstört worden war.

Am 7. Ijar 1516 beschloss die venedigsche Stadtversammlung, dass alle Juden in einer abgetrennten Gegend in der Stadt zu wohnen haben.

Das venedigsche Ghetto war von Wasser umgegrenzt und ein Kanal führte zu deren Eingang. In der Nacht patrouillierten die „christlichen Wächter“ die Kanäle und stellten sicher, dass niemand die nächtliche Ausgangssperre übertrat. Zu dieser Zeit wurden für das Ghetto weitere Erlasse verhängt. Juden mussten zu jeder Zeit einen gelben Stern als Identifizierung tragen.

Trotz all dieser Begrenzungen blühte die jüdische Gemeinde und funktionierte normal. Im Jahr 1797 wurden die Ghettomauern von Napoleon im Zuge der französischen Revolution niedergerissen.

Das venedigsche Vorbild machte Schule und schon bald wurden Juden in einer Gegend der Stadt zusammengefasst und das Wort “Ghetto” wurde als Bezeichnung dafür übernommen.

Gesetze und Bräuche

Morgen ist der dreiundzwanzigste Tag des Omer-Zählens, entsprechend dem jüdischen Kalender. Der Tag beginnt mit dem vorhergehenden Abend, so dass Omer für morgen mit Einbruch der heutigen Nacht gezählt werden kann.

“Heute sind es dreiundzwanzig Tage, das sind drei Wochen und zwei Tage des Omer(-Zählens).”

(Wenn man es nicht ermöglichen kann das Omer während der Nacht zu zählen, so kann man dies am folgenden Tag, bis zum Einbruch der Nacht, nachholen, allerdings ohne die entsprechende Bracha).

Link:
Wie zählt man den Omer?