Kontakt

Betrachtungen für die Woche

Betrachtungen für die Woche

 E-Mail
für Fortgeschrittene
Vorbereitung und Erfüllung
Nichts im Tora-Text ist dem Zufall überlassen. Als G-tteswort ist jede Einzelheit mit Genauigkeit und Absicht festgelegt. Dies gilt auch für die Unterteilung der Tora in Wochenabschnitte (Sidrot).
Manche Philosophen behaupten, es gäbe mehr Böses als Gutes auf der Welt. Der Tod herrscht allerdings, und Unfälle, Katastrophen und Leid gibt es zur Genüge. Maimonides jedoch widersprach dieser Ansicht, indem er darauf hinwies, dass Notlagen, die dem Menschen von G-tt her erwachsen, selten und ungewöhnlich sind.
In einem der ersten Verse der Sidra Wajakhel (Exodus 35, 2) bringt die Tora die grundlegende Bedeutung des jüdischen Schabbat zum Ausdruck: "Sechs Tage soll Arbeit getan werden, und am siebten Tage soll es euch heilig sein, ein Schabbat der Schabbate für G-tt."
für Fortgeschrittene
Zwei Hälften des Schekels
Auf diesem Schabbat wird, zusätzlich zur laufenden Sidra, in der Synagoge der Tora-Absatz verlesen, der die Abgabe des Halben Schekels zum Thema hat. Der Anlass dafür ist dieser: Zur Zeit des Tempels in Jerusalem war der erste Tag des Monats Adar das jährliche Datum des "Schekel-Aufrufs".
für Fortgeschrittene
Zwei Stadien von Sühne
In der dieswöchigen Sidra berichtet die Tora, dass alle Juden – Männer, Frauen und Kinder – Gaben für das Heiligtum herantrugen, und zwar mehr, als eigentlich notwenig war. Die Abgabe des halben Schekels unterlag Beschränkungen, sowohl was den Betrag anging wie auch in Bezug auf den Spender selbst.
für Fortgeschrittene
Der halbe Schekel
Der heutige Schabbat ist "Schabbat Schekalim"; an ihm wird zusätzlich aus der Tora ein besonderer Absatz verlesen (Exodus 30, 11 ff.), der von der Abgabe des halben Schekels spricht.
für Fortgeschrittene
Keine eigentliche Wiederholung
Jedes Wort von Tora, insbesondere jedes Wort der Schriftlichen Lehre, ist von präziser Bedeutung und abgezählt. Viele Gesetze werden von einzelnen Wörtern oder sogar nur von einzelnen Buchstaben der Tora abgeleitet.
für Fortgeschrittene
Von der Freude
Für den Monat Adar hat unsere Tradition den Grundsatz aufgestellt: Vom Eintritt des Adar an wird die Freude vermehrt. Die Mischna (Taanit 4, 6) legt fest: "Wenn der Aw anfängt, ist weniger Freude am Platze" ...
Der heutige Schabbat "Schabbat Hachodesch", kündet den Monat Nissan und das bald bevorstehende Pessach-Fest an. Wie alle anderen unserer Feiertage muss auch es uns geistig bereichern, und dies nicht nur während seiner tatsächlichen Dauer sondern das ganze Jahr hindurch.
für Fortgeschrittene
Die höchste Stufe
Der heutige Schabbat trägt die besondere Bezeichnung "Schabbat Hachodesch"; an ihm wird – zusätzlich zum laufenden Wochenabschnitt – die Parascha aus Exodus, Kap. 12, verlesen, die für den bevorstehenden Monat Nissan von Erheblichkeit ist.