Kontakt

"Und Mosche versammelte die ganze jüdische Gemeinde"

"Und Mosche versammelte die ganze jüdische Gemeinde"

 E-Mail

„Und Mosche versammelte die ganze jüdische Gemeinde“ (35:1).

Gleich nach diesem Vers lesen wir von dem Gebot, am Schabbat nicht zu arbeiten. Warum wird uns zuerst befohlen, etwas zu tun, und sofort danach verboten, etwas anderes zu tun? Der Schabbat ist kein bloßer Verzicht auf Arbeit, sondern wir müssen eine wichtige aktive Rolle übernehmen. Wir müssen dafür sorgen, dass die Heiligkeit des Schabbats spürbar wird, indem wir in den ersten sechs Tagen der Woche auf dieses Ziel hinarbeiten. (Sifrei Chasidut)

Diese Versammlung fand am Tag nach Jom Kippur statt. Es ist ganz natürlich, dass wir an Jom Kippur an Frieden, Brüderlichkeit und Güte gegenüber unseren Mitjuden denken. Darum versammelte Mosche das Volk gleich am nächsten Tag. Er wollte es daran erinnern, dass wir immer einig sein müssen, nicht nur an einem Tag im Jahr. (Ollot Efraim)

Jeder Jude macht sich seine eigenen Gedanken über eine Mizwa und verfolgt damit seine eigenen Absichten, je nach seinem Verstand und seiner Einsicht. Aber alle befolgen eine Mizwa auf die gleiche Weise. Mosche konnte alle Juden in wahrer Einheit versammeln, weil die Befolgung der Mizwot allen Juden gemeinsam ist, unabhängig von ihren sonstigen Unterschieden. (Rebbe von Tschortkow)


Frage: Diese Versammlung fand laut Raschi am Tag nach Jom Kippur statt. Die Torah berichtet, wann Jitro Mosche besuchte: „Am nächsten Tag saß Mosche über das Volk zu Gericht“. Auch das geschah nach Raschi am Tag nach Jom Kippur (Schemot 18:13). Warum fielen diese beiden Ereignisse auf denselben Tag?

Antwort: Auf dieser Versammlung wies Mosche das Volk an, für den Bau des Mischkan zu spenden. Wohltätigkeit ist eine sehr wichtige Mizwa, aber das Geld darf keinesfalls unrechtmäßig erworben sein. Mosche wusste, dass die Juden großzügig für den Mischkan spenden würden, aber er wollte sicher sein, dass das Geld absolut „koscher“ war. Darum hielt er an dem Tag, an dem er zum Spenden aufrief, auch Gericht, um alle Streitfälle zu schlichten und umstrittenes Vermögen dem rechtmäßigen Eigentümer zu geben.

© Copyright, alle Rechte vorbehalten. Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, empfehlen Sie ihn weiter, vorausgesetzt Sie halten sich an unsere Urheberrechtsrichtlinien.
 E-Mail
Start a Discussion
1000 verbliebene Zeichen