Here's a great tip:
Enter your email address and we'll send you our weekly magazine by email with fresh, exciting and thoughtful content that will enrich your inbox and your life, week after week. And it's free.
Oh, and don't forget to like our facebook page too!
Kontakt

Froschmänner

Froschmänner

 E-Mail

Die gesamte Schöpfung kann in folgende 3 Kategorien aufgeteilt werden: das Gute, das Schlechte und die Frösche.

Da gibt es das Gute, jene Kreaturen, die der Schöpfung einen Beitrag leisten. Unter den Tieren stellt die Kuh ein Beispiel dieser Kategorie dar: man weiß, dass ihre Milch dem Körper gut tut. Dann gibt es das Schlechte, jene, die die Schöpfung schmälern. Nehmen sie z.B. die Schlange: sie begeistert nur für Hysterie. Zum Schluss haben wir die Frösche. In einem schleimigen Sumpf umherhüpfend, sind sie uns fast gleichgültig - egal, ob sie leben oder krepieren.

Nichtsdestotrotz gab es in der Geschichte eine Zeit, in der die Frösche den Unterschied ausmachten. Diese kleinen grünen Jungs waren der Schlüssel zum Sturz des Pharao-Regimes. "Ohne die Frösche -", fragt der Midrasch auf dramatische Weise, "wie hätte G-tt Seine Rechnung mit Ägypten dann begleichen können?"

Warum, so könnte man sich fragen, waren die Frösche die effektivste der 10 Plagen?

Weil Pharao selbst ein Frosch war!

Zum Thema "Rolle G-ttes in unserem Universum" können die nicht-monotheistischen Kulturen dieser Welt in 3 Kategorien geteilt werden: die Guten, die Schlechten und die Pharaonen.

Die Guten beschränken sich darauf, die Einheit G-ttes zu verneinen, aber dennoch Seine Herrschaft über die Schöpfung anzuerkennen. Die Schlechten gehen soweit, als dass sie die Existenz G-ttes verneinen. Letztlich gibt es noch Pharao. Obwohl er die Existenz G-ttes anerkennt, lehnt er seine Existenz als Werk G-ttes ab. "Der Fluss ist mein und ich habe mich selbst erschaffen" (Hesekiel 29:3) ist das Motto des Pharao. G-tt mag existieren, aber mit meiner Existenz hat Er nichts zu tun.

Heresie wird der Apathie oft vorgezogen. Der Verleumder fördert die Vorstellung G-ttes merkwürdigerweise, obwohl er dieser widerspricht. Während seines ständigen Protestierens ist die Erwähnung G-ttes seinen Lippen nie fern. Er mag G-tt bekämpfen, aber wenigstens ignoriert er Ihn nicht. Pharao andererseits gehört wie der Frosch ins Reich der Gleichgültigkeit.

Um die Rechnung mit Pharao zu begleichen, schickt G-tt Seine Froschmänner. Einst verwandt mit der Unfähigkeit, positive oder negative Emotionen in Hinblick auf G-ttes Gegenwart in unseren Leben auslösen zu können, schaut Pharao zu, wie die Frösche in Aktion treten. Mit unübertrefflicher Hingabe lassen diese grünen Kampfmaschinen kein Stein auf dem anderen und keinen Ofen kalt, als sie körperlich die Betten und Öfen Ägyptens infiltrierten. Durch ihre Hingabe entlarven die Frösche die "Self-made man"-Behauptung des Pharaos als Lüge und belegen schließlich, dass kein Aspekt der Schöpfung außerhalb der Macht G-ttes liegt.

von Dovi Scheiner
Dovi Scheiner ist der Editor des Kosher Spirit Magazins, eine Publikation die der OK Kosher Certification angeschlossen ist.
© Copyright, alle Rechte vorbehalten. Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, empfehlen Sie ihn weiter, vorausgesetzt Sie halten sich an unsere Urheberrechtsrichtlinien.
 E-Mail
Diskutieren Sie mit
1000 verbliebene Zeichen