Here's a great tip:
Enter your email address and we'll send you our weekly magazine by email with fresh, exciting and thoughtful content that will enrich your inbox and your life, week after week. And it's free.
Oh, and don't forget to like our facebook page too!
Kontakt

Weise Gefühle

Weise Gefühle

 E-Mail

Die Tora bezeichnet die Menschen, die das Heiligtum bauen und einrichten durften, wiederholt als „weise im Herzen“. Diese Künstler waren also nicht nur gute Handwerker; sie besaßen zudem Herzensgüte.

Manche Leute sind hervorragende Intellektuelle, Wissenschaftler und Logiker. Dennoch können sie kalt, unsympathisch und gefühllos sein. Andere sind gütig, hilfsbereit und emotional, aber nicht sonderlich scharfsinnig. Außerdem können sie ausschweifend, leichtgläubig, misstrauisch oder ungeduldig sein. Beide Gruppen haben ihre Stärken, aber ihre Schwächen sind schwerwiegend, wenn sie extreme Form annehmen und nicht gezügelt werden.

Das Ideal ist Weisheit im Herzen, ein Gleichgewicht zwischen Fühlen und DenkenDas Ideal ist Weisheit im Herzen, ein Gleichgewicht zwischen Fühlen und Denken. Unser Volk hat Gelehrte mit scharfem Verstand immer geschätzt. Einerlei, wie aufrichtig Gefühle sind, wir müssen sie kanalisieren, zügeln und sinnvoll nutzen. Die Tora inspiriert das Herz auf seiner Suche. Ohne die Tora kann selbst das edelste Gefühl ins Pathos oder in sentimentale Banalität abgleiten.

Andererseits kann auch ein scharfer Verstand nicht den ganzen Menschen erfassen. Emotionale Ausgewogenheit verleiht den Leistungen des Geistes Wärme und Menschlichkeit. Für Juden bedeutet das, dass der wahre Gelehrte, der Tora-Gelehrte, den Schöpfer liebt und ehrt, Mitgefühl für Arme und Notleidende empfindet und die ganze Menschheit schätzt. Ein Mensch, der weise im Herzen ist, kann überall ein Heiligtum für das G-ttliche errichten.

von Zalman Posner
Rabbi Zalman Posner sel. A. war ein "Veteran"-Rabbiner, der seit 1949 aktiv das jüdische Leben in der Gemeinde Sherith Israel von Nashville, Tennessee gestaltete. Bis zu seinem Ableben am 23.04.2014 war er der Direktor von Chabad Lubawitsch in Nashville.
© Copyright, alle Rechte vorbehalten. Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, empfehlen Sie ihn weiter, vorausgesetzt Sie halten sich an unsere Urheberrechtsrichtlinien.
 E-Mail
Diskutieren Sie mit
1000 verbliebene Zeichen
E-Mail schicken wenn neue Kommentare geschrieben wurden sind.
Sortiert nach:
Diskussion (1)
25. Februar 2011
Weisheit im Herzen
Der Hinweis, dass gelebte Weisheit(!) Zuwendung zu dem anderen bedeutet, erscheint mir, gerade weil es so einfach und einleuchtend erscheint, schon deshalb sehr wichtig zu sein, weil ich (wie die meisten anderen) ja fortlaufend erfahre, mit welchen Schwierigkeiten dies häufig verbunden ist.
Anonym
Berlin, D