Lieber Leser,

die Sidra Mischpatim ("Rechtssachen") beginnt mit Gesetzen, welche die menschlichen Beziehungen regeln, die persönlichen wie die sozialen. Dabei ist zu beachten, dass diese Sidra unmittelbar auf die Sidra Jitro folgt, in der die menschlichen Pflichten G-tt gegenüber betont werden (in Jitro steht die Offenbarung der Tora). Mehr noch: der letzte Absatz von Jitro, unmittelbar vor und neben Mischpatim, behandelt Gesetze über den Altar. Unsere Weisen untersuchen die Bedeutung diese Reihenfolge. Sie fragen: "Aus welchem Grunde folgt der Abschnitt Mischpatim sogleich auf den über den Altar?" Und sie antworten: "Um uns einzuschärfen, dass das Sanhedrin (das ist der Gerichtshof, der über Streitigkeiten zwischen einem Menschen und seinem Nebenmenschen urteilt) seine Sitzungen nahe dem Altar (der des Menschen Verpflichtungen zu G-tt symbolisiert) abhalten soll.

Schabbat Schalom

* * *

Vor kurzer Zeit ist die erste deutsche Übersetzung des Siddurs "Tehillat Haschem" erschienen. Auch unser Webseiten-Team hat intensiv, vorrangig in der Lektoriatsarbeit, an der Verwirklichung des Siddur mitgewirkt. Einen Einblick in diesen außergewöhnlichen Siddur erhalten Sie hier und erwerben können Sie ihn hier.