Kontakt

Koschere Tiere

Koschere Tiere

 E-Mail
  • Landsäugetiere: Koscher ist, wer gespaltene Hufe hat, und wer ein Wiederkäuer ist. Ein koscheres Tier muss beide Merkmale aufweisen, wie z.B. Kühe, Schafe, Ziegen, Rehwild. Dagegen sind Schweine, Hasen, Eichhörnchen, Bären, Hunde, Katzen, Kamele und Pferde nicht koscher.
  • Geflügel: Die Tora zählt 21 unkoschere Vogelarten auf. Dazu gehören im Grunde genommen alle Raubvögel und Aasfresser. Koschere Vogelarten z.B. die heimischen Hühnerarten, Enten, Gänse, Puten, Tauben.
  • Fisch & Meeresfrüchte: Wasserlebewesen sind koscher, wenn sie Flossen und Schuppen haben, z.B.: Lachs, Tunfisch, Hecht, Flunder, Karpfen, Hering. Nicht koscher sind z.B. Wels, Stör, Schwertfisch, Krebse, Schalentiere, Krabben, alle Meeressäugetiere.
  • Alle Reptilien, Amphibien, Würmer, Insekten sind nicht koscher. Eine Ausnahme bilden vier Heuschreckenarten.
© Copyright, alle Rechte vorbehalten. Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, empfehlen Sie ihn weiter, vorausgesetzt Sie halten sich an unsere Urheberrechtsrichtlinien.
Diese Seite in anderen Sprachen