Here's a great tip:
Enter your email address and we'll send you our weekly magazine by email with fresh, exciting and thoughtful content that will enrich your inbox and your life, week after week. And it's free.
Oh, and don't forget to like our facebook page too!
Printed from de.chabad.org
Kontakt

Die Rolle der Frau beim Bringen der Erlösung

Die Rolle der Frau beim Bringen der Erlösung

 E-Mail

Unsere Weisen sagen uns, dass "unsere Vorfahren für den Verdienst der gerechten Frauen aus Ägypten erlöst wurden"1 Es waren die Frauen, die nie an G-ttes Erlösung verzweifelten. Die Männer ließen den Mut sinken ließen und waren niedergeschlagen. Sie hatten keine Lust mehr zur Fortpflanzung, weil sie ihren Kindern die Mühsal der Sklaverei nicht antun wollten. Doch die Frauen glauben voller Vertrauen daran, dass bessere Tage kommen würden. Sie verführten ihre Ehemänner tagsüber in den Feldern und zogen eine Generation von Kindern groß, die G-ttes wunderbare Rettung bezeugten2.

Die Seelen der letzten Generation vor der Ankunft Moschiachs sind Reinkarnationen der Seelen der Generation des Auszuges aus ÄgyptenNach der Teilung des Roten Meeres sangen Männer und Frauen Loblieder zu G'tt. Doch aus der Beschreibung der Tora geht hervor, dass nur der weibliche Gesang von Musikinstrumenten begleitet war. Der Midrasch erklärt den Grund: Die große Zuversicht der Frauen, erlöst zu werden, ließ sie bereits in Ägypten ihre Tamburine für jenen Tag vorbereiten, an dem sie ein Dankeslied ihrer Erlösung singen würden3.

Dem kabbalistischen Meister Arisal zufolge sind die Seelen der letzten Generation vor Moschiachs Ankunft Reinkarnationen der Seelen der Generation des Auszuges aus Ägypten4. Sowie damals die Zuversicht der Frauen bewirkte, dass die Israeliten erlöst wurden, so wird es auch der Verdienst der gerechten Frauen unserer Generation sein, die felsenfest glauben, dass wir einmal mehr erlöst werden.

von Naftali Silberberg
Rabbi Naftali Silberberg lebt in Brooklyn, NY mit seiner Frau Chaya Mushka und ihren drei Kindern.
© Copyright, alle Rechte vorbehalten. Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, empfehlen Sie ihn weiter, vorausgesetzt Sie halten sich an unsere Urheberrechtsrichtlinien.
Diese Seite in anderen Sprachen