Here's a great tip:
Enter your email address and we'll send you our weekly magazine by email with fresh, exciting and thoughtful content that will enrich your inbox and your life, week after week. And it's free.
Oh, and don't forget to like our facebook page too!
Kontakt

Überblick

Überblick

 E-Mail
Das Wichtigste in Kürze
Eine Zusammenfassung der Gesetze und Bräuche die mit den Drei Wochen einhergehen. Wir trauern um die Zerstörung der beiden heiligen Tempel - 17. Tammus bis 9. Aw.
Eine 21-tägige Periode der nationalen Trauer
Die 21 Tage zwischen dem 17. Tammus und dem 9. Aw sind der Trauer über die Zerstörung der Heiligen Tempel und unserem daraus resultierenden Exil gewidmet.
Der Tag an dem die Mauern Jerusalems eingebrochen wurden
Das Fasten des 17. Tammus (Schiwa'Assar beTammus), ist der Beginn der dreiwöchigen Trauerperiode zum Gedenken an die Zerstörung Jerusalems und der beiden Heiligen Tempel.
Verstärkte Trauermaßnahmen – ermutigende Visionen und freudiges Ausführen der Mizwot
Ein Tag der Trauer, ein Tag der Hoffnung
Warum trauern wir am Tischa beAw? Ein historischer Überblick und die Gesetze und Bräuche für diesen Tag erklären wir Ihnen Schritt für Schritt.
Was war der Heilige Tempel?
Der „Heilige Tempel“ – auf Hebräisch „Bejt haMikdasch – war eine grosse (etwa Fussballstadion-grosse), mehrstöckige Struktur mit Innenräumen und offenen Flächen.
Das Aufhellen der Dunkelheit durch das Licht der Mizwa
Der Lubawitscher Rebbe sel. A. sprach von der Notwendigkeit, diese Tage der Dunkelheit mit einem Lichtstrahl zu erhellen, indem wir täglich während jener neun Tage an einem Sijum teilnehmen.