Here's a great tip:
Enter your email address and we'll send you our weekly magazine by email with fresh, exciting and thoughtful content that will enrich your inbox and your life, week after week. And it's free.
Oh, and don't forget to like our facebook page too!
Kontakt

Schofar

Schofar

Schafarblasen als Aufruf zu guten Taten

 E-Mail

Was: Ein Schofar ist das Horn eines koscheren Tieres, dessen Knochenmark entfernt wurde. Wir blasen in das Schofar. In der richtigen Reihenfolge geblasen, erfüllen wir eine große Mizwa.

Wann: In der Tora wird Rosch Haschana „der Tag des Schofarblasens“ genannt. Es ist die Mizwa des Tages, – wir alle sollten den Schofarton hören. Da Rosch Haschana überall auf der Welt zwei Tage lang dauert, müssen wir den Schofarton an beiden Tagen hören, solange es hell ist. Schofar wird nur am zweiten Tag geblasen, wenn der erste Tag auf Schabbat fällt.

Es ist die Zeit, die schlafenden spirituellen Kräfte in uns zu weckenWarum: Schofarblasen ist eine Mizwa. Der Schofarton soll uns wachrütteln. Rosch Haschana ist die Zeit, die schlafenden spirituellen Kräfte in uns zu wecken, uns wieder mit der Quelle zu verbinden und G-ttlichkeit auf diese Welt zu bringen.

Wer: Alle jüdischen Männer, Frauen und Kinder. Wir alle müssen uns wieder verbinden.

Wo: Der beste Ort zum Schofarblasen ist die Synagoge, wo auch nach der Toralesung das Schofar geblasen wird. Wenn wir es nicht in die Synagoge schaffen, sollten wir den lokalen Chabad Rabbiner kontaktieren, der uns einen Besuch abstatten und bei uns das Schofar blasen wird.

Wie: Das Schofar zu blasen ist nicht so einfach, wie es erscheint! Nur geschulte Personen oder Rabbiner können die richtigen Töne in der richtigen Abfolge blasen:

Der Schofarbläser spricht zwei Segenssprüche vor dem eigentlichen Blasen und bläst anschließend eine Abfolge von drei Tonarten: 1) Tekia – ein langer ununterbrochener Ton. 2) Schwarim – drei mittellange Töne. 3) Trua – 9 sehr kurze Töne.

Dreißig solcher Schofartöne zu blasen, ist die Mindestanforderung. In der Synagoge blasen wir 100 solcher Töne während des gesamten Morgengebets.

Illustration von Yehuda Lang. Möchten Sie noch weitere Werke des Künstlers sehen, klicken Sie hier.
© Copyright, alle Rechte vorbehalten. Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, empfehlen Sie ihn weiter, vorausgesetzt Sie halten sich an unsere Urheberrechtsrichtlinien.
 E-Mail
Diskutieren Sie mit
1000 verbliebene Zeichen
Wie mache diese oder jene Mizwa? Diese Abteilung gibt Ihnen ein Basiswissen über jüdische Bräuche, kurz und auf den Punkt gebracht. Pro Mizwa nicht mehr als eine Minute zum Lesen.
Diese Seite in anderen Sprachen