Here's a great tip:
Enter your email address and we'll send you our weekly magazine by email with fresh, exciting and thoughtful content that will enrich your inbox and your life, week after week. And it's free.
Oh, and don't forget to like our facebook page too!
Kontakt

Die vier Arten

Die vier Arten

Einigkeit äußern

 E-Mail

Jeden Tag von Sukkot (außer Schabbat) nehmen wir die Arba Minim, also „die vier Arten“. Das siebentägige Sukkotfest beginnt am 15. Tischrei und endet am 21. Tischrei.

Diese vier Arten sind ein Palmzweig (Lulaw), zwei Weidenzweige (Arawot), Minimum von drei Myrthenzweige (Haddasim) und eine Zitrusfrucht (Etrog). Die ersten drei Arten werden zu einem Bündel zusammengebunden, wobei der Arba Minim-Verkäufer beim Binden behilflich ist.

Nicht alle verkauften Arba Minim Sets sind auch koscher. Deshalb ist ein Rabbiner zu konsultieren. Die Arba Minim sind zerbrechliche Dinge und müssen vorsichtig behandelt werden.

Nur Männer haben die Pflicht die Arba Minim zu schütteln. Frauen sind nicht verpflichtet, sollten aber dazu ermuntert werden. Die vier Arten in der Sukka geschüttelt, erfüllen die Mizwa am schönsten.

Wir halten zuerst den Lulaw in der rechten Hand (Linkhänder in der linken Hand) und der Palmzweckrücken zeigt zu uns. Wir stehen in Richtung Osten und sprechen:

Gesegnet seist Du, G-TT, unser G-tt, König des Universums, der uns mit seinen Geboten geheiligt hat und uns befohlen hat, den Lulaw zu halten.

Die Arba Minim sind zerbrechliche Dinge und müssen vorsichtig behandelt werden Als zweites nehmen wir den Etrog in die linke Hand (Linkshänder in die rechte Hand).

[Am ersten Tag von Sukkot, oder wenn die Arba Minim das erste Mal während Sukkot gehalten wird, sprechen wir diesen Segensspruch:

Gelobt seist du, Ewiger, unser G-tt, König des Universums, der uns das Leben geschenkt hat, uns Nahrung gibt und es uns ermöglicht, dieses Fest zu feiern.]

Jetzt führen wir Lulaw und Etrog zusammen und schütteln sie, – das ist eine Mizwa!

Es ist jedoch Brauch, die Arba Minim in alle sechs Richtungen zu schütteln – Süden, Norden, Oben, Unten, Osten und Westen.

Wir nehmen unsere Arba Minim zum Morgengebet in die Synagoge mit. Wir schütteln sie während des Hallel-Gebets und zirkulieren die Synagoge während der Hoschana-Zeremonie.

Die jüdische Einheit ist ein zentrales Thema von Sukkot. Die vier Arten symbolisieren die vier Arten von Juden, bei denen sich die unterschiedlichen Ebenen von Tora-Wissen und Tora–Einhaltung widerspiegeln. Indem wir alle Arten zusammenführen, repräsentieren wir unsere Einheit als Nation, – ungeachtet unserer äußerlichen Unterschiede. Im Sinne dieser Einheit dürfen wir unsere Arba Minim auch unseren jüdischen Freunden und Nachbarn zum Schütteln geben.

Für mehr Informationen zu den Arba Minim, bitte hier klicken.

Illustration von Yehuda Lang. Möchten Sie noch weitere Werke des Künstlers sehen, klicken Sie hier.
© Copyright, alle Rechte vorbehalten. Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, empfehlen Sie ihn weiter, vorausgesetzt Sie halten sich an unsere Urheberrechtsrichtlinien.
 E-Mail
Diskutieren Sie mit
1000 verbliebene Zeichen
Wie mache diese oder jene Mizwa? Diese Abteilung gibt Ihnen ein Basiswissen über jüdische Bräuche, kurz und auf den Punkt gebracht. Pro Mizwa nicht mehr als eine Minute zum Lesen.
Diese Seite in anderen Sprachen