Here's a great tip:
Enter your email address and we'll send you our weekly magazine by email with fresh, exciting and thoughtful content that will enrich your inbox and your life, week after week. And it's free.
Oh, and don't forget to like our facebook page too!
Kontakt

Zizit

Zizit

Fransen im Judentum

 E-Mail

Das Judentum hat auch mit Zizit (Fransen) zu tun, die wir als „unsere Uniform“ bezeichnen. Jüdische Männer tragen von Kleinkindalter an unter ihrem Hemd eine Art Poncho, den wir Tallit Katan (kleinen Mantel) nennen. Am Tallit Katan hängen an jeder der vier Ecken Fransen, so wie es uns die Tora gebietet: „Sie sollen sich Fransen an die Ecken ihrer Kleidung machen ...“ (Numeri 15:37-40).

Diese Fransen, die wir Juden also Zizit nennen, sind aufgewickelte und geknotete Schaufäden, die uns an alle Mizwot im täglichen Leben erinnern sollen. Der numerische Wert der Buchstaben des Wortes Zizit addiert sich auf 600. Da es sich bei den Zizit um acht Fäden und fünf Knoten handelt, ergibt das insgesamt 613. Das Heraushängen lassen der Schaufäden soll uns immer an die 613 uns gebotenen Mizwot erinnern, damit wir nicht den Verlockungen der Umwelt nachgeben.

Die Schaufäden sollen uns immer an die 613 uns gebotenen Mizwot erinnernNur Kleidungsstücke mit vier Ecken benötigen Zizit. Da wir heutzutage nur noch selten solche Kleidungsstücke besitzen oder hergestellt werden (außer Ponchos vielleicht), tragen wir deshalb ein spezielles Kleidungsstück, das vier Ecken besitzt um diese Mizwa ausführen zu können. Während des Morgengebets tragen verheiratete Männer ein Tallit Gadol (großer Mantel) – also eine größere Ausführung des Tallit Katan.

Traditionell tragen Jungen ab dem Alter von 3 Jahren einen Tallit Katan.

Das Tragen und Zeigen der Zizit bezieht sich nur während des Tages. Der Kabbala zufolge sollten wir aber auch nachts während des Schlafens, Zizit tragen.

Das Anlegen eines Tallit Katan:

Untersuchen Sie die Zizit jeden Tag und entwirren Sie wenn nötig die Fäden. Sollte sich ein Faden aufdrehen oder reißen, fragen Sie einen Rabbiner um Rat, ob die Zizit noch koscher sind.

Vor dem Anlegen des Tallit Katan sprechen Sie:

Gesegnet seist Du, G-TT, unser G-tt, König des Universums, der uns durch Seine Gebote geheiligt und uns das Zizit-Gebot befohlen hat.

[Sollten Sie später im Morgengebet einen Tallit Gadol tragen, brauchen Sie keinen Segensspruch auf den Tallit Katan zu sprechen.]

Illustration von Yehuda Lang. Möchten Sie noch weitere Werke des Künstlers sehen, klicken Sie hier.
© Copyright, alle Rechte vorbehalten. Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, empfehlen Sie ihn weiter, vorausgesetzt Sie halten sich an unsere Urheberrechtsrichtlinien.
 E-Mail
Diskutieren Sie mit
1000 verbliebene Zeichen
Wie mache diese oder jene Mizwa? Diese Abteilung gibt Ihnen ein Basiswissen über jüdische Bräuche, kurz und auf den Punkt gebracht. Pro Mizwa nicht mehr als eine Minute zum Lesen.
Diese Seite in anderen Sprachen