Here's a great tip:
Enter your email address and we'll send you our weekly magazine by email with fresh, exciting and thoughtful content that will enrich your inbox and your life, week after week. And it's free.
Oh, and don't forget to like our facebook page too!
Kontakt
Kindness is great, but sometimes we need guidance on how to be kind. Luckily, the Torah offers exactly that guidance...

Respekt Minuten

Respekt Minuten

 E-Mail
Wir sind ein Volk
Nur wo alle Körperteile in Harmonie funktionieren, diesen Körper bezeichnen wir als gesund. Ein gesunder jüdischer Körper ist in Wirklichkeit ein großer Organismus, in dem sich ein Jude um das Wohl des anderen Juden sorgt.
Geben: Was und Wie
Was wir besitzen gehört nicht wirklich uns, sondern G-tt hat es uns anvertraut, damit wir es weitergeben können.
Der richtige Weg des Gebens
Als G-tt die Welt erschuf, überließ ER uns die Aufgabe, seine Welt mit Heiligkeit und Bedeutung zu erfüllen. Und nichts kommt der Erfüllung dieser Aufgabe so gleich, wie Zedaka.
Die höchste Form der Wohltätigkeit
Zinsloses Geld zu geben ist die höchste Form der Zedaka (Wohltätigkeit), noch größer, als Geld nur zu verteilen.
Wieviel Respekt wir unseren Eltern auch entgegenbringen, - wir können es niemals zurückzahlen, dass Sie uns in diese Welt brachten.
Mit einem Lächeln heilen
Kein Stirnrunzeln, keine Tränen noch ein düsteres Gesicht heilt jemanden. Ihre Aufgabe ist es, ein wenig Lächeln, Hoffnung und Freude zu überbringen.
Du gehst die Straße entlang und findest etwas, z.B. ein iPod, eine Geldbörse oder eine streunende Katze. Behältst Du es? Oder solltest Du es liegen lassen und weitergehen?
Einfach da sein
Eines der Situationen, die wir gerne vermeiden, ist das Trösten von Trauernden. Aber es ist auch Akt der Menschenliebe und eine sehr wichtige Mizwa, ganz besonders in der Schiwa-Woche.
Tödliche Worte
Worte haben katastrophale Kräfte, können anderen Menschen starke Leiden zufügen oder ganze Familien und Freundschaften auseinanderreißen. Die vernichtende Kraft negativer Sprache wird nur von der heilsamen Kraft der positiven Sprache übertroffen.
Welcher Schaden ist größer: Finanzieller Verlust oder schlechte Nachrede? „Geld kann man entschädigen“ bemerkt schon der Talmud, „aber die Wunden die Wörter aufreisen können, sind irreparabel.“
Wie mache diese oder jene Mizwa? Diese Abteilung gibt Ihnen ein Basiswissen über jüdische Bräuche, kurz und auf den Punkt gebracht. Pro Mizwa nicht mehr als eine Minute zum Lesen.