Here's a great tip:
Enter your email address and we'll send you our weekly magazine by email with fresh, exciting and thoughtful content that will enrich your inbox and your life, week after week. And it's free.
Oh, and don't forget to like our facebook page too!
Kontakt
Every day offers numerous opportunities to do mitzvot and elevate the humdrum monotony of daily existence. Here's the how-to...

Tägliche Minuten

Tägliche Minuten

 E-Mail
Danken wir G-tt für unser Leben!
Ein neuer Tag, ein neuer Kampf. Eigentlich ein Kampf der besonderen Art. „Ich will“ gegen „Ich sollte“. Der erste Kampf des Tages ...
Machen Sie Ihre Hände nass!
Im heiligen Tempel haben die Priester ihre Hände vor ihrem täglichen Dienst gewaschen. Jeder Einzelne ist ein Priester im Tempel seines Hauses und Herzens.
Verkünden Sie Ihren Glauben
Das Judentum stellt damit klar: „Höre Israel, der Ewige ist unser G-tt, der Ewige in einzig.“ Das Schma Jisrael enthält einige Basiselemente des Judentums: G-ttesliebe, Tora-Studium, Prinzip g-ttlicher Belohnung und Bestrafung, unseren Auszug aus Ägypten.
Schwarzes Leder
Ihren Kopf, Ihr Herz und Ihre Hand umwickeln Sie mit diesen Lederriemen – um eine Einheit mit einer Absicht zu werden. Wenn Sie dann hinaus in die Welt gehen, werden alle Ihre Taten in Harmonie und koordinierter Absicht zusammenarbeiten.
Fransen im Judentum
Das Judentum hat auch mit Zizit (Fransen) zu tun, die wir als „unsere Uniform“ bezeichnen. Jüdische Männer tragen von Kleinkindalter an unter ihrem Hemd eine Art Poncho ...
Auf- und Abstieg
Es ist Zeit, die Leiter heraufzuklettern und zu den himmlischen Sphären hochzusteigen, um unsere Sensibilität für G-tt und Spiritualität zu verstärken. Nach diesem spirituellen Antrieb steigen wir wieder hinab, ausgestattet den neuen Tag mit seinen Herausforderungen in Angriff zu nehmen.
Eigentlich muss der Glaube an G-tt nicht erschaffen werden: Er ist bereits als integraler Bestandteil der jüdischen Seele vorhanden, die als ein Teil von Ihm keine Beweise für die Existenz G-ttes benötigt.
Breite deine Flügel aus
So wie ein Vogel sich mit beiden Flügeln zum Himmel emporschwingt, so steigt auch eine Mizwa mit Flügeln aus Liebe und Erfurcht aufwärts. Das Problem besteht darum, dass wir nicht wissen, wie uns jetzt Flügel wachsen sollen, oder besser gesagt: Wenn wir nicht lieben, was hilft es uns, eine Liebes-Mizwa zu haben?
Furcht, Ehrfurcht & Staunen
Durch die Tora werden wir befreit, weil in ihr steht, dass wir uns nur vor einem fürchten sollen: Nicht mal vor dem Tod. Wir sollen uns nur vor G-tt fürchten.
Sei fröhlich!
Freude ist absolut zentral im G-ttesdienst. Die Fröhlichkeit mit der wir die Mizwot (Gebote) ausführen zeigt das Ausmaß unserer Anerkennung, wie sehr wir privilegiert sind, dem König der Könige dienen zu dürfen.
Jüdische Kopfbedeckung
Traditionell tragen jüdische Männer und Jungen ständig eine Kippa, als eine Art Symbol ihrer Erfurcht und Demut gegenüber einem „höheren“ Wesen.
Erleuchten Sie Ihren Verstand
Ein Jude lernt ständig (24/7/365) die Tora. Wir machen dabei Pausen, um zu Essen, Schlafen, Beten, Arbeiten und auszuruhen. Die restliche Zeit verbinden wir uns mit G-tt durch das Lernen seiner Weisheit.
Sag bitte!
Die Welt ist ein Tempel und das Essen ist heilig – vorausgesetzt man dankt dem Schöpfer vor seinem Genuss.
Mehr als Sauberkeit!
Waschen Sie Ihre Hände rituell, sprechen den Segen über Speisen und mit dem Verzehr erhöhen Sie all diese Kohlenhydrate und Proteine zu einer g-ttlichen Erfahrung.
Kein kostenloses Mittagessen
Hat das Mahl geschmeckt? Dann bedanke Dich bei dem Gastgeber. Du denkst, Du seist Dein eigener Gastgeber? Nein! Du bist der Gast in G-ttes Welt.
Die Kaschrut-Gesetze schreiben nicht nur vor, Fleisch und Milch zu trennen, sie besagen auch, dass wir zwischen beiden auch eine gewisse Zeit warten sollen.
Kurze Pause!
Mitten am Tag, wenn die Hektik am größten ist, die Telefone unablässig klingeln, die Kinder herumtoben und Ihre volle Aufmerksamkeit benötigt wird, - ja dann ist es Zeit für Mincha.
Sogar am Abend
Das dritte der drei täglichen Gebete wird Maariv oder Arwit genannt und wurde von unserem Patriarchen Jakob eingeführt.
Ende gut, alles gut
Wie wir alle wissen, bestimmt der Nachtschlaf, wie wir uns am nächsten Tag fühlen. Allein das ist schon ein guter Grund, das Schma Jisrael zur Schlafenszeit zu sprechen.
Wie mache diese oder jene Mizwa? Diese Abteilung gibt Ihnen ein Basiswissen über jüdische Bräuche, kurz und auf den Punkt gebracht. Pro Mizwa nicht mehr als eine Minute zum Lesen.