Here's a great tip:
Enter your email address and we'll send you our weekly magazine by email with fresh, exciting and thoughtful content that will enrich your inbox and your life, week after week. And it's free.
Oh, and don't forget to like our facebook page too!
Kontakt

Häufig gestellte Fragen über Birkat Hachama

Häufig gestellte Fragen über Birkat Hachama

Wo und wann wird dieser Segen gesprochen? ... Wie lange dauert das Ganze? ... Kann ich Birkat Hachama auch zu Hause sagen? ...

 E-Mail

Was ist Birkat Hachama?

Wörtlich übersetzt ist Birkat Hachama “der Segen über der Sonne”. Der Text: "Gesegnet seist Du, G-TT, unser G-tt, König des Universums, der die Werke der Schöpfung wiederholt." Traditionell wird dieser Segen jedoch von ein paar kurzen Gebeten und Psalmen begleitet.

Dieser Segen findet alle 28 Jahre statt und zwar jedes Mal am gleichen Wochentag und zur selben Tageszeit, wenn die Sonne genau zu der Position zurückkehrt, in der sie geschaffen wurde.

Wo und wann spricht man diesen Segen?

Wir sprechen diesen Segen am Mittwochmorgen, den 8. April 2009, nach Sonnenaufgang und vor dem Verstreichen eines Vierteltages. Falls wir diese Zeit verpasst haben, können wir den Segen bis Mittag nachholen. Klicken Sie hier, um die genaue Zeit für einen bestimmten Ort herauszufinden.

Rein theoretisch kann der Segen überall dort, wo wir die Sonne sehen, also am besten in Freien, gesprochen werden. Bei ist es am schönsten, wenn wir diese besondere Mizwa in der Gesellschaft anderer Juden ausführen.

Wie lange dauert dieser Segen?

Der eigentliche Segen mit den ihn begleitenden Gebeten dauert nicht länger als 5-7 Minuten und inklusive ein paar zusätzlicher Worte des Rabbiners sicherlich auch nicht länger als 15 Minuten, - besonders am sowieso hektischen Vorabend von Pessach.

Wird zu dieser Zeit ein seltenes Sonnenspektakel stattfinden?

Aus astronomischer Sicht ereignet sich überhaupt nichts Besonderes. Weder Sonne, noch Mond, Planeten und Sterne werden sich irgendwie besonders anordnen und die Anordnung der Himmelskörper wird zudem gänzlich anders sein, als zur Zeit der Schöpfung. Birkat Hachama wird deshalb gesprochen, weil die Sonne genau jene bestimmte Stelle erreicht, die sie zur Zeit ihrer Schöpfung am selben Wochentag einnahm.

Kann ich, da ich unmöglich rechtzeitig meine Synagoge erreichen kann, den Segen auch zu Hause sprechen?

Rein theoretisch gibt es keine Verpflichtung, diesen Segen in einer Gemeinschaft zu sprechen. Falls es Ihnen also nicht gelingt, zu Ihrer Synagoge zu gelangen, drucken Sie Sich den ganzen Text aus und sprechen Sie ihn, wo auch immer Sie Sich befinden.

Da dieser Anlass jedoch so besonders ist, wird er traditionell als ein großes, öffentliches Ereignis begangen. Es lohnt sich wirklich, mit Ehepartner und Kindern eine solche Veranstaltung aufzusuchen!

Wirkt sich die Tatsache, dass der Segen dieses Jahr auf den Vorabend von Pessach fällt, in irgendeiner Weise auf den Birkat Hachama aus?

Die Prozedur wird genauso ablaufen, wie bei jeder Birkat Hachama. Da an diesem Tag jedoch auch noch viele Vorbereitungen für Pessach getroffen werden müssen, z.B. Chamez-Verbrennen, Seder-Vorbereiten, wird die Prozedur wahrscheinlich relativ kurz gehalten werden.

Zusätzlich dazu wird Ihr örtlicher Chabad Rabbiner diese Prozedur mit dem Fest für Erstgeborene, das traditionell am Vorabend von Pessach stattfindet, und mit dem Chamez-Verkaufen und -Verbrennen, verbinden.

Was sollen wir bei wolkenverhangenem Himmel tun?

Um den Segen zu sprechen, reicht es, die Sonne unscharf oder nur ihre Umrisse durch die Wolken hindurch zu sehen.

Falls die Sonne jedoch gänzlich verdeckt sein sollte, warten wir in der Hoffnung, dass die Sonne noch herauskommt, bis kurz vor Mittag. Falls das jedoch nicht geschehen sollte, sagen wir kurz vor Mittag den Segen ohne G-ttes Namen, d.h.: “Gesegnet seist Du, der die Werke der Schöpfung wiederholt.”

Warum findet Birkat Hachama nur einmal in 28 Jahren statt?

Der Tradition zufolge, fiel der erste Moment des vierten Schöpfungstages, an dem die Sonne geschaffen wurde, auf die Frühjahrs-Tag-und-Nachtgleiche. Wenn die Sonne diesen Ausgangspunkt zur selben Tageszeit und zum selben Wochentag wieder erreicht, sprechen wir den Segen.

Den astronomischen Berechnungen des Weisen Schmuels zufolge, der im 3. Jahrhundert gelebt hatte, dauert ein Sonnenjahr 365,25 Tage, oder 52 Wochen plus 1,25 Tage. Aus diesem Grund fällt ein Jahr nach der Schöpfung die Zeit, in der die Sonne zu ihrer Ausgangsstellung zurückkehrt, auf 1,25 (1 Tag und 6 Stunden) Tage später in der Woche. Nach zwei Jahren auf 2,5 Tage später. Erst nach 28 Jahren kehrt die Sonne an einem vierten Tag, Mittwoch zur selben Zeit, wie bei der Schöpfung an ihre Ausgangsstellung zurück.

Warum sprechen wir Birkat Hachama am 8. April, wenn die Tag-und-Nachtgleiche bereits 18 Tage früher ist?

Die Länge des “tropischen Jahres”, mit welchem das Datum für Birkat Hachama berechnet wird, ist ein wenig länger, als das tatsächliche tropische Jahr.

Unter “Berechnen des Datums für die Birkat Hachama” können Sie einen ausführlichen Bericht über dieses Thema finden.

Gibt es einen Zusammenhang zwischen Birkat Hachama und Pessach?

Es gibt keinen Zusammenhang. Der Zeitpunkt für Birkat Hachama hat mit einem Sonnenereignis zu tun, wohingegen der jüdische Kalender und damit das Datum für Pessach von der Mondumlaufbahn abhängt. Birkat Hachama findet immer an einem Mittwochmorgen, in der Zeit um Pessach statt.

Gibt es auch einen Segen über den Mond?

Über den Mond wird jeden Monat, ein paar Tage nachdem er wieder zunimmt ein Segen gesprochen. Finden Sie mehr dazu unter “Danke Dir G-tt für den Mond”!

Hat dieses Ereignis seinen Ursprung in antiken Sonnenanbetungsriten?

G-tt verhüte! Der Segen ist einzig und allein an G-tt, den Erschaffer der Sonne und des ganzen Universums, gerichtet. Es ist uns als Juden strengstens verboten, zu etwas anderem als zu G-tt zu beten!

Besonders das Anbeten der Sonne wird in der Tora einige Male explizit verboten.

Ist dieser Segen biblisch, rabbinisch oder kabbalistisch?

Es ist - wie fast alle Segenssprüche - eine rabbinische Verordnung, die schon im Talmud erwähnt wird.

Gibt es verschiedene Gebräuche für Sefarden und Aschkenasen?

Obwohl der Segen an sich und die wesentlichen Psalmen die gleichen sind, haben alle Gemeinden bezüglich weiterer Gebete und Psalmen ihre eigenen Traditionen.

Können wir dieses Phänomen wissenschaftlich beweisen?

Das Ereignis, welches die Birkat Hachama veranlasst, ist die Frühjahrs-Tag-und-Nachtgleiche, die wissenschaftlich eindeutig belegt ist. Was die Berechnung für die Birkat Hachama Feier angeht, die ein paar Tage nach der Tag-und-Nachtgleiche stattfindet, können Sie Sich unter “Berechung des Datums für die Birkat Hachama” informieren.

© Copyright, alle Rechte vorbehalten. Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, empfehlen Sie ihn weiter, vorausgesetzt Sie halten sich an unsere Urheberrechtsrichtlinien.
 E-Mail
Diskutieren Sie mit
1000 verbliebene Zeichen