Here's a great tip:
Enter your email address and we'll send you our weekly magazine by email with fresh, exciting and thoughtful content that will enrich your inbox and your life, week after week. And it's free.
Oh, and don't forget to like our facebook page too!
Kontakt

4. Die Zehn Tage

4. Die Zehn Tage

Rückkehr

 E-Mail

Jetzt wissen Sie, wer Sie sind, und es ist Zeit für die Landung. Darum werden die zehn Tage von Rosch Haschana bis Jom Kippur „Zehn Tage der Teschuwa“ genannt.

Teschuwa wird oft falsch mit „Buße“ übersetzt. Das würde bedeuten, dass wir böse waren und jetzt gut werden müssen. Teschuwa heißt einfach „Rückkehr“ – wir waren in unserem Kern immer gut, wenn auch einige Verhaltensweisen falsch gewesen sein mögen, und nun brauchen wir nur noch unseren wahren Platz und unser wahres Selbst wiederzuentdecken und dorthin zurückzukehren.

Dies ist die spirituelle Jahreszeit. Unsere Seele ist dem Himmel näher als der Erde, selbst wenn wir es nicht merken. Die Seele kann an jedem Tag des Jahres emporsteigen, aber an diesen Tagen kann sie Kontakt mit ihrer Essenz aufnehmen. Meditieren und beten Sie an diesen Tagen, und lesen Sie die Tora.

von Tzvi Freeman
Tzvi Freeman ist der Autor von Bringing Heaven Down to Earth und Be Within, Stay Above, zwei Bände mit Meditationen, sowie zahlreicher Artikel über jüdische Mystik und Philosophie. In 1975 gab Freeman seine Karriere als Musiker (klassische Gitarre) auf um Talmud und jüdische Mystik zu studieren. Während seinem Studium gründete er die erste chassidische Rockband. Er ist auch der Gründer von Adam v’Adamah – einer jüdischen Umweltgruppe.
Illustration von Yehuda Lang. Möchten Sie noch weitere Werke des Künstlers sehen, klicken Sie hier.
© Copyright, alle Rechte vorbehalten. Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, empfehlen Sie ihn weiter, vorausgesetzt Sie halten sich an unsere Urheberrechtsrichtlinien.
 E-Mail
Diskutieren Sie mit
1000 verbliebene Zeichen
Diese Seite in anderen Sprachen