Here's a great tip:
Enter your email address and we'll send you our weekly magazine by email with fresh, exciting and thoughtful content that will enrich your inbox and your life, week after week. And it's free.
Oh, and don't forget to like our facebook page too!
Printed from de.chabad.org
Kontakt

Ethik & Religion

Ethik & Religion

 E-Mail
Ist es nicht unjüdisch Menschen zu töten?
Wie würde das Judentum das Gesetz der zehn Gebote, „du sollst nicht töten“, im modernen Israel anwenden?
Ich bin jüdisch, habe aber Schwierigkeiten mit dem Judentum als Religion. Religion ist die Ursache für alle Kriege und ich glaube, dass wir dem Weltfrieden näher wären, wenn es keine Religion geben würde.
Ich bin verhältnismäßig spät zum Studium der Tora gekommen. Aber je mehr ich lerne, desto so mehr sehe ich, wie viele Fehler jeder in meiner Umgebung begeht.
Religion bietet Erlösung, Erleuchtung, einen Platz im Himmel. Religion lehrt die Besserung des eigenen Ich: Demut, Hingabe, Glaube.
Ich habe für Rabbi Holzberg und seine Frau, sowie für alle anderen jüdischen Leute in Mumbai, gebetet und G-tt angefleht, sie zu retten. Aber jetzt stellt sich mir die Frage, warum Er mein Gebet und das Gebet vieler anderer, ihre Leben zu retten, nicht erhört hat.
Können Sie mir bitte erklären, warum Gesetze anscheinend nie wieder zurück in ihre ursprüngliche Form zurückgesetzt werden?
Es ist mehr als eine Frage, ob Theorie oder Theologie ist überzeugender ist. Der Glauben haben Folgen.
Ich traf zufällig eine frühere Klassenkameradin. Sie studiert hier in einem jüdischen Seminar und wurde religiös. Ihre Art zu reden erweckte in mir den Eindruck, dass sie in eine Sekte geraten ist, und macht mir Angst. Ich habe nichts gegen Religion, doch erhebt sich die Frage, ob Judentum eine Sekte ist?
Ist es besser ein praktizierender Jude zu sein, der z.B. Schabbat hält, koscher isst, aber ein sich seinen Mitmenschen gegenüber sehr unfreundlich benehmender Kumpel ist, - oder ein netter Gefährte, der die Gesetze des Judentums jedoch nicht wirklich beachtet?