Here's a great tip:
Enter your email address and we'll send you our weekly magazine by email with fresh, exciting and thoughtful content that will enrich your inbox and your life, week after week. And it's free.
Oh, and don't forget to like our facebook page too!
Kontakt

Jüdische Identität

Jüdische Identität

 E-Mail
Wieder haben Sie den ganzen Weg auf sich genommen. Zuerst, so etwas wie den Übertritt zum Judentum gibt es nicht. Tatsächlich gibt es kein Wort bezüglich des Übertrittes in der Tora.
Ich habe schon seit längerer Zeit ein Problem mit dem Konzept des „erwählten Volkes.“ Sich vorzustellen, dass wir als Juden in irgendeiner Form G-tt näher stünden als alle anderen Völker, riecht nach Arroganz ...
Ich habe schon alle möglichen Leute gefragt und bekomme keine klare Antwort: Warum schließen Juden andere Leute aus?
Ich bin in der Klemme. Ich mag den Schabbat. Ich habe die Tora gern – vor allem diese kabbalistischen Sachen und die chassidischen Geschichten. Ich fühle mich dem Jüdischen Volk stark verbunden, ich würde gerne viele dieser Dinge machen.
Ich lehre an einem Gymnasium über die Bedrohungen des Judentums in der modernen Welt. Welche sehen Sie als die größte Bedrohung jüdischen Überlebens an – Assimilation oder Antisemitismus?
War Moses orthodox? Oder konservativ? Oder reformiert? Und G-tt - ist der orthodox, konservativ oder reformiert? Ist er Jude oder Nichtjude? Schwarz oder weiß? Mann oder Frau?
Als einziger Jude meiner Klasse kämpfe ich um einen Ausgleich zwischen der Beibehaltung meiner jüdischen Identität und guten Beziehungen zu meinen nichtjüdischen Mitschülern.
Meine Woche ist vollgepackt mit Arbeit, familiären Verpflichtungen, Fitness, gesellschaftlichen Engagement und ein wenig Zeit zum Entspannen am Abend. Ich wüsste nicht, wo noch spirituelle Aktivitäten hineinpassen würden.
Ich habe viele jüdische Freunde, doch ihnen ist das Judentum oft gleichgültig und manchmal hegen sie sogar regelrecht feindselige Gefühle gegen ihre eigene Tradition. Ich selbst bin nicht jüdisch, doch ich habe viel über das Judentum gelernt und liebe es.
Was sagen Sie zu Leuten wie mir, die sich nicht fürs Judentum begeistern können?
Meine Mutter war streng katholisch und mein Vater skeptisch anglikanisch und ging nie in die Kirche. Ich war immer so verwirrt. Doch Ihre Website hat mich wirklich angesprochen so dass ich denke, dass das Judentum das Richtige ist für mich. Was ist der nächste Schritt?
Ich weiß, dass viele handfeste Beweise die Gültigkeit des Judentums bestätigen. Doch gibt es auch Gegenargumente, die uns die Möglichkeit einräumen, immer noch an der Wahrheit des Judentums zu zweifeln. Woher wissen wir im Endeffekt, dass unser Weg der Richtige ist? Was macht Sie da so sicher?
In der Schöpfungsgeschichte steht nirgends, dass G-tt etwas auserwählt hätte. Er plante das zu Erschaffende und erschuf es. Was bedeutet dann, dass Er das jüdische Volk auserwählt hat? Er hätte ja nur die Juden zu erschaffen brauchen.